“Ohne die Verlässlichkeit von Swat.io wären wir verloren!”

Lisa Stadler ist Social Media Managerin bei der Tageszeitung der Standard. 🗞 Sie erzählt, welchen Stellenwert der Austausch mit der Community hat und wie das Team mit Swat.io Herausforderungen im Tagesgeschäft löst. 💬

📝
Nachrichten in Echtzeit, reger Austausch in der Community

Der Standard ist eine österreichische, liberale Tageszeitung. Unter derStandard.at führt die Zeitung das dazugehörende Online-Angebot. Das Medium stellt hohe Ansprüche an eine gründliche und umfassende Berichterstattung sowie an eine fundierte, sachgerechte Kommentierung. Geboten werden Nachrichten in Echtzeit, und das qualitativ hochwertig.

Ein Alleinstellungsmerkmal der Zeitung ist die aktive Community. Seit 1999 kommentiert und diskutiert sie zu den Inhalten des Mediums, bis zu 40.000 Kommentare werden jeden Tag in den Foren unter den Artikeln veröffentlicht. Ab 2010 startete derStandard.at auch auf Social Media. Dort eine aktive Community aufzuziehen war einfach: NutzerInnen wussten bereits, dass auf den Kanälen des Standards eine rege Diskussion stattfindet und sie dort Menschen treffen, mit denen sie sich über Nachrichten austauschen und diskutieren können.

😻
LeserInnenbindung durch Social Media Interaktion

Den Austausch unter und zu den LeserInnen zu fördern, ist stark in der Identität des Standards verankert. Es gehört zum Demokratieverständnis des Mediums, LeserInnen die Möglichkeit zu geben sich zu beteiligen. Die Bindung der Community ist dabei zentral. Im Community Management tritt die Zeitung als sympathischer Ansprechpartner auf.

Das soll LeserInnen motivieren, immer wieder zum Standard kommen, wenn sie sich über das Nachrichtengeschehen informieren wollen. Das Hauptziel im Social Media Management ist es, Traffic für die Website zu generieren. So werden auch die wirtschaftlichen Interessen des Mediums unterstützt.

Die Social Media Tool Box des Standards

  • 👨‍👩‍👧‍👦

    Facebook

  • 🐦

    Twitter

  • 📸

    Instagram

geo-box-1
geo-box-4
  • 💬

    650.000

    Kommentare von Fans und Follower auf Social Media pro Monat
  • 💕

    + 159,23 %

    mehr Fans und Follower seit Beginn der Swat.io Nutzung
  • 🆕

    3.000

    Posts der Social Media Redaktion pro Monat über Kanäle hinweg
☝

Positives und Problematisches: Schnell erkennen und reagieren

Wichtig für das Community-Team des Standards ist es, die Qualität der Diskussion hoch zu halten. Die größte Herausforderung dabei ist, in den vielen Kommentaren sowohl die Highlights als auch die problematischen Aussagen zu finden. Bei besonders hochwertigen oder positiven Meldungen möchte sich das Team bedanken und sich etwas mit dem/der Nutzer/-in unterhalten.

Ganz selten finden sich in Kommentaren aber auch Drohungen, zum Beispiel gegen PolitikerInnen. In solchen Fällen ist es wichtig, dass nichts übersehen wird. So kann das Team entsprechende Schritte schnell einleiten. Um diese Herausforderung auf Social Media zu meistern, setzt der Standard Swat.io ein.

Lisa Stadler. (c) Matthias Cremer
💪🏻

Reibungslose Teamarbeit und zeitsparende Features

15 Personen arbeiten in Schichten im Community Management Team des Standards. Sie betreuen sowohl die Website, als auch Social Media. Damit dabei alles reibungslos abläuft, gibt es klar definierte Prozesse in Swat.io. Das Team schätzt besonders, dass es sich dabei stets auf Swat.io verlassen kann.

Tickets werden im Team mit der Zuweisen-Funktion aufgeteilt. So kann jede Person zusammenhängende Kommentare selbständig abarbeiten. Dabei wird auch je nach Kompetenzen im Team aufgeteilt, da sich zum Beispiel manche Teammitglieder besonders gut mit außenpolitischen Konflikten auskennen, andere etwa mit Gesundheitsthemen.

Ein nützliches Feature beim Beantworten der Kommentare ist das Filtern nach Kanälen. NutzerInnen verhalten sich auf Twitter anders als beispielsweise auf Instagram und so setzt das Team Prioritäten, wenn auf einer Plattform gerade besonders viel los ist. Viel Zeit spart das Team außerdem mit der Volltextsuche. Es kommt immer wieder vor, dass Kommentare nachträglich gelöscht werden müssen, etwa aus rechtlichen Gründen. In Swat.io lässt sich das innerhalb von einer Minute erledigen – der Aufwand ohne Tool hingegen wäre undenkbar.

Was Swat.io für den Standard auszeichnet

🧘🏻‍♀️

Welche Auswirkungen spürt ihr seit der Einführung von Swat.io?

“Wir könnten uns Social Media ohne Swat.io nicht mehr vorstellen! Sowohl die Moderation als auch die Contentplanung sind so einfach damit. Ich schätze auch sehr, dass wir alle Kanäle in einem Tool verwalten können und ich zum Beispiel nicht zusätzlich das Handy für das Posten auf Instagram verwenden muss.”
👩🏼‍💻

Wieso habt ihr euch für Swat.io entschieden?

“Swat.io ist ein sehr zuverlässiger Service. Wir verwenden das Tool seit Jahren und es gab nie Probleme, dass es mal länger offline gewesen wäre oder etwas gar nicht funktioniert hätte. Das ist unglaublich wichtig, weil in den Nachrichten natürlich laufend unvorhersehbare Dinge passieren und wir dann sehr schnell sehr viele Kommentare erhalten. Würde Swat.io da nicht so zuverlässig funktionieren, wären wir verloren! Außerdem finden wir es gut, einen österreichischen Dienst zu verwenden und dass das Team so schnell und unkompliziert ansprechbar ist.”
🤝

An wen würdest du Swat.io weiterempfehlen?

“Im Grunde an alle, die Social Media professionell auf mehreren Plattformen betreiben. Schon ab einer Person zahlt sich Swat.io aus – es macht alle Bereiche im Social Media Management einfacher!”

Verwendete Features

  • 📬
    Zentrale Ticket Inbox für Übersicht im Community Management
  • 🔁
    Zuweisen von Tickets für optimale Teamarbeit
  • 🔎
    Verlässliche Volltext-Suche für schnelles Finden von Kommentaren
  • 📆
    Content Kalender zur Planung aller Social Media Inhalte
  • 🚦
    Filtern nach Plattformen je nach aktuellem Aufkommen
© 2020, Swat.io. Alle Rechte vorbehalten. Mit ❤ gemacht in Wien.
Social Media Experten verwenden Swat.io in diesem Moment
>