Facebook Zielgruppen-Insights

Wiki Facebook
Facebook Clicks Swat.io
Facebook Global Pages Anleitung

Mit den Facebook Zielgruppen-Insights können Seitenmanager herausfinden, wie die Zielgruppe der eigenen Facebook-Seite aufgebaut ist. Diese Informationen sind wichtig, damit Firmen ihr Angebot auf den sozialen Medien der Zielgruppe ihres Produktes anpassen können. Außerdem können Werbetreibende mithilfe der Zielgruppen-Insights genaue Daten über bestimmte Segmente des Publikums in Erfahrung bringen und Zielgruppen für Werbekampagnen erstellen.

Aufbau und Nutzen von Facebook Zielgruppen-Insights

Facebook bietet im Business Manager unter „Plan“ Zugang zu den Facebook Audience Insights. Dort wird dem User die Wahl geboten, ob er/sie alle Facebook-User betrachten möchte oder nur diejenigen, die mit der eigenen Seite verbunden sind. Auch vorher erstellte Custom Audiences können hier ausgewählt werden.

Danach bietet das Tool im linken Seitenmenü eine Vielzahl an Auswahlmöglichkeiten, mit denen die Zielgruppe justiert werden kann. Dazu zählen die klassischen Angaben wie Ort, Alter und Geschlecht, aber auch tiefergehende Informationen wie Interessen, Bildungsstand, Beziehungsstatus, Arbeit und sogar politische Ausrichtung. Zudem können User gezielt nach den Seiten, denen sie folgen, getargetet werden. Nach diesen Kriterien lassen sich Zielgruppen sehr detailliert gestalten.

Dazu wird im Hauptfenster eine statistische Analyse ähnlich den Facebook Analytics der ausgewählten Zielgruppe angezeigt. Hier sieht man neben der Größe der Zielgruppe ihren demografischen Aufbau sowie ihre Hauptinteressen, andere Seiten, mit denen sie verbunden ist, und vieles mehr. Die Analyse teilt sich in vier Bereiche auf:

  • demografische Angaben
  • „Gefällt mir“-Angaben für die Seite
  • Ort
  • Aktivität

Demografische Angaben

Unter dem Reiter „Demografische Angaben“ finden Unternehmen die Aufschlüsselung des ausgewählten Zielgruppensegments nach Geschlecht, Altersgruppen, Beziehungsstatus, Ausbildungsgrad und Berufsbezeichnung. Die Analyse basiert auf den Angaben, die die Facebook-User freiwillig gemacht haben, und ist deswegen bisweilen nicht vollständig repräsentativ.

“Gefällt mir”-Angaben für die Seite

In diesem Feld sind die sonstigen Vorlieben der ausgewählten Zielgruppe zu finden. Oben sind die Hauptkategorien gelistet, in denen die Interessen der User liegen. Daneben befinden sich die populärsten Seiten, denen die User folgen. Diese können sowohl als Inspiration dienen, geben aber auch einen Hinweis auf potenzielle Konkurrenz.

Weiter unten werden die beliebtesten Seiten etwas genauer betrachtet und nach weiteren Parametern analysiert. Die Sortierung erfolgt hier standardmäßig nach der Relevanz. Dieser Parameter wird aus der Ähnlichkeit der gelisteten Seite mit der eigenen, der Seitengröße und dem bestehenden Publikum berechnet. Hier zeigen sich erneut potenzielle Marktbegleiter.

Ort

Unter „Ort“ sind die häufigsten Städte, Länder und Sprachen aufgelistet. Hier können Unternehmen feststellen, wo das ausgewählte Publikum lebt und in welcher Sprache es kommuniziert.

Aktivität

Im Reiter „Aktivitäten“ finden sich Daten zu der Häufigkeit, mit der die Mitglieder der ausgewählten Zielgruppe auf Posts reagieren, sie liken, teilen, kommentieren oder einen Link anklicken. Diese Informationen sind besonders interessant für Werbetreibende, weil sie eine ungefähre Einschätzung des Erfolgs einer Kampagne unter Berücksichtigung der Werbeziele erlauben. [1]

Des Weiteren finden Unternehmen hier die Angaben zu den Geräten, die die Zielgruppe vornehmlich verwendet: Computer, Smartphone oder Tablet inklusive der Betriebssysteme.

Verwendung der Insights

Um nun eine Zielgruppe festzulegen, ist es wichtig, im linken Seitenmenü eine kleine Vorauswahl anhand der allgemeinen Kampagnenziele festzulegen. Wird zum Beispiel eine Kampagne für den deutschsprachigen Raum geplant, kann unter „Sprache“ Deutsch ausgewählt werden. Die Daten im rechten Analysebereich updaten sich automatisch mit jeder neuen Auswahl. Hier können nun weitere Schlüsse gezogen werden, anhand derer die Zielgruppe und die Kampagne optimiert werden können. Stellt ein Werbetreibender zum Beispiel fest, dass der Großteil der ausgewählten Zielgruppe Facebook auf dem Mobilgerät nutzt, sollte die Kampagne darauf ausgerichtet werden.

In der Betrachtung sieht man neben den blauen Balken für den Anteil der eigenen Zielgruppe an einer bestimmten Kategorie auch immer einen dahinter liegenden grauen Balken. Dieser gibt den Anteil aller Facebook-User an der jeweiligen Kategorie an. Unter oder hinter manchen Datensätzen stehen zudem Prozentzahlen in grün oder rot. Diese geben an, mit welcher Wahrscheinlichkeit ein User der ausgewählten Zielgruppe in diese Kategorie fällt.

Ist eine Zielgruppe optimiert, kann sie für die spätere Verwendung gespeichert werden. So ist sie schnell abrufbar und muss bei einer erneuten Kampagne für dieselbe Zielgruppe nicht noch mal erstellt werden. Alle Zielgruppen werden im gleichnamigen Abschnitt im Facebook Business Manager abgelegt und können dort aufgerufen und bearbeitet werden.

Facebook Zielgruppen-Insights

Die Facebook Zielgruppen-Insights sind ein mächtiges Tool beim Targeting von Werbekampagnen auf Facebook. Sie geben detaillierten Einblick in eine Zielgruppe und erlauben schon im Voraus eine ungefähre Einschätzung des Erfolgs einer Kampagne, da nicht nur klassische demografische Merkmale gelistet sind, sondern auch das Verhalten der User aufgezeigt wird. Eine zusätzliche Stärke des Tools liegt in der Möglichkeit, Zielgruppen zu speichern und kontinuierlich zu optimieren.

Quellenangaben

[1] Tantau, Björn, Facebook Audience Insights – Die unterschätzte Geheimwaffe für optimale Zielgruppen, onlinemarketing.de, abgerufen am 09.09.2019

© 2020, Swat.io. Alle Rechte vorbehalten. Mit ❤ gemacht in Wien.
Social Media Experten verwenden Swat.io in diesem Moment
>