5 Trends für euer Onlinemarketing 2016 1

5 Trends für euer Onlinemarketing 2016

digital_marketing_trends

Hier sind die Marketingtrends für 2016!

2016 ist nun doch schon ein paar Tage alt. Es ist also Zeit, sich jene Trends näher anzusehen, die 2016 im Onlinemarketing für Unternehmen wegweisend sein könnten. Kaum ein Feld befindet sich so stetig in Veränderung wie Onlinemarketing. Um am Ball zu bleiben, müssen Unternehmen sich ebenso stetig über neue Entwicklungen informieren und Trends im Auge behalten. Nur so können sie zuverlässig das „Next Big Thing“ erkennen und sich zum Vorteil machen.

Wer schläft, verliert und wird immer hinterher hinken, wenn es um neue Strategien im digitalen Marketing geht. Als kleine Hilfe haben wir hier die 5 wichtigsten Trends für 2016 für euch zusammengefasst. Vergesst nicht, eure Strategien entsprechend anzupassen!

1. Onlinevideo zieht weiterhin

Manche sind der Meinung, dass die Zukunft des Contentmarketings bei Onlinevideos liegt. Nicht durch Zufall bieten Facebook und Bing ihren Werbekunden bereits Videoanzeigen an. Auch Google testet Werbevideos auf Suchergebnisseiten (sog. In-SERP Video Advertising).

Videoanzeigen haben klare Vorteile: Sie werden gerne geteilt und ziehen Aufmerksamkeit auf sich. Zudem interagieren UserInnen bei Videos länger und mehr mit einer Marke.

Dank modernder Technologien haben sich die Kosten, die man für die Produktion eines Videos aufbringen muss, in den letzten Jahren stark verringert. Selbst mit einem Smartphone kann man Videos mit hoher Qualität erstellen. Zudem unterstützen Facebook und YouTube auch den Upload von 360°-Videos, bei denen man die Ansicht selbst ändern kann.

2. Virtual Reality, Wearable Technology & Internet of Things

Image source: Com Salud
Bildquelle: Com Salud

Der Rummel um Virtual Reality, der mit dem VR-Device Oculus Rift begonnen hat, wird auch 2016 weitergehen. Oculus Rift soll im ersten Quartal 2016 auf den Markt kommen, und wird wohl eine komplett neue Form von Onlinewerbung ermöglichen, da es Social Media Plattformen, Videokanäle und Direct Messaging integriert.

Auch tragbare Technologien (sog. Wearables) und Internet of Things (IoT) werden 2016 Furore machen. Die Apple Watch hat den Weg für eine neue Generation an Smartwatches geebnet. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird sich 2016 in diesem Bereich Einiges tun.

3. Big Data wird die Beziehungen zwischen Marken und KundInnen beeinflussen

Unternehmen werden heute mit Unmengen an Daten überhäuft (daher das Schlagwort „Big Data“). Die Frage ist, wie sie diese Daten nutzen. Big Data kann Einblicke geben, was für ein Unternehmen funktioniert und was nicht. Und darauf basierend könnt ihr mehr von jenen Inhalten produzieren, die zu den Bedürfnissen und Erwartungen eurer Zielgruppen passen. Statt mit reiner Spekulation als Grundlage werden Entscheidungen datenbasiert getroffen.

4. Der sekundäre Screen wird 2016 zum primären Screen

Seit 2015 bezieht Google in Rankings mit ein, ob eine Seite für mobile Geräte optimiert ist, denn die mobile Internetnutzung ist stetig am Wachsen. 2015 haben in weltweit 10 Ländern mehr Menschen Mobile Search genutzt als Web Search. 75% der Einnahmen bei Facebook kommen aus der Werbung auf mobilen Geräten. Es ist also eindeutig, dass Content heutzutage verstärkt für Smartphones und Tablets produziert werden muss.

Natürlich macht es das nicht unbedingt einfacher, denn nicht alles lässt sich eins-zu-eins auf Mobile Content umlegen. Inhalte müssen noch einfacher zu lesen und leichter zu finden sein, und klare Calls-to-Action enthalten.

5. Werbung auf Sozialen Netzwerken wird 2016 noch beliebter

Eine Umfrage unter 5.000 Vermarktern hat ergeben, dass 70% der Unternehmen, die ein Onlinemarketingbudget haben, planen, mehr für Social Media Anzeigen auszugeben als bisher. 66 Prozent berichteten, dass Social Media für ihr Unternehmen unerlässlich sei. Ebenfalls 70 Prozent wollen mehr in Contentmarketing stecken, um ihre Social Media Präsenz zu erhöhen. Anzeigen sollten immer auch von interessanten Inhalten begleitet sein.

Das waren unsere 5 Onlinemarketing-Trends für 2016. Welche haltet ihr für die wichtigsten Trends des kommenden Jahres?

Plane und überwache deine Social Media Aktivitäten mit Swat.io! In einer kostenlosen Demo zeigen wir dir, wie du mit unserem Social Media Tool dein Marketing optimierst.

📅

Vereinbare deine persönliche Demo

Sales Team Swat.io
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Sharing
© 2019, Swat.io. Alle Rechte vorbehalten. Mit ❤ gemacht in Wien.
Social Media Experten verwenden Swat.io in diesem Moment
>