Der Social Media Bilder-Guide – alle Bildgrößen auf einen Blick 1

Der Social Media Bilder-Guide – alle Bildgrößen auf einen Blick

Wie allgemein im Social Media Marketing Umfeld bekannt ist, verstärken Bilder den Effekt von Social Media Posts. Wie groß der Unterschied ist, belegen Zahlen. So ergaben Analysen von Buzzsumo für Facebook, dass Posts mit Bildern 2,3-mal so viele Interaktionen erzeugen wie solche ohne Bild. Ähnliches gilt für Twitter und Co.

Willst du dieses Potenzial nutzen, kommt es nicht nur auf den Inhalt, sondern auch auf die Qualität deiner Bilder an. Dazu gehört, dass diese weder unscharf noch am Rand abgeschnitten oder verzerrt sind. Doch welche Größe ist optimal für einen Facebook-Post, ein Profilbild auf Instagram oder ein Titelbild auf LinkedIn? Mit unserer Infografik hast du alle wichtigen Maße auf einen Blick und kannst damit für ein einheitliches Markenbild auf deinen Social Media Kanälen sorgen. Ideal zum Nachschlagen oder ausgedruckt als Spickzettel an der Bürowand.

Bildgrößen für Social Media 2018

Der Social Media Bilder-Guide – alle Bildgrößen auf einen Blick 2

Tipps für die Auswahl der richtigen Bilder

Mit aussagekräftigen Bildern in der richtigen Größe optimierst du den Social-Media-Auftritt deines Unternehmens. Das beginnt beim Profilbild und reicht bis hin zu deinem Logo, Posts und Bildern für Veranstaltungen.

Twitter

Profilbild: 400 x 400 Pixel

Profilbild und Header-Bild auf Twitter sind entscheidend für den ersten Eindruck. Deshalb ist eine hohe Qualität in beiden Fällen besonders wichtig.

Header-Bild: 1500 x 500 Pixel

Achte darauf, dass dein Header-Bild zu deinem Unternehmen und Logo passt, damit ein stimmiger Gesamteindruck entsteht. Ein aussagekräftiges Header-Bild weckt auf einen Blick Aufmerksamkeit und positive Emotionen.

Bild-Post: 440 x 220 Pixel

Maßgeblich für Bild-Posts auf Twitter ist ein Verhältnis von 2:1. Jede Datei darf maximal 2 MB groß sein.

Facebook

Persönliches Profil:

Profilbild: 170 x 170 Pixel

Titelbild: 820 x 312 Pixel

Für ein optimales Resultat sollte das Titelbild für deinen Facebook-Account eine maximale Größe von 820 x 315 Pixel und 100 KB aufweisen.

Facebook Seite:

Profilbild: 180 x 180 Pixel

Titelbild: 820 x 315 Pixel

Wie auf Twitter spielt das Profilbild auf Facebook eine zentrale Rolle für einen überzeugenden Auftritt. Schließlich wird es immer dann angezeigt, wenn du auf der Plattform aktiv wirst und selbst postest oder Beiträge kommentierst. Deshalb sollte es in jeder Größe einen guten Eindruck hinterlassen. Beinhalten Profil- oder Titelbild einen Text oder ein Logo, besteht die Möglichkeit, mit einer PNG-Datei die Qualität zu verbessern.

Bild-Post: 1200 x 630 Pixel (dargestellt in 470 x 247 Pixel)

Link-Post: 1200 x 627 Pixel

Video-Post: 1200 x 675 Pixel

Veranstaltungsbild: 1920 x 1080 Pixel

Für Veranstaltungen kannst du jeweils nur ein Bild auswählen. Dieses wird jedoch je nach Endgerät unterschiedlich dargestellt. Rücke die wichtigsten Inhalte in die Mitte. So vermeidest du, dass Inhalte abgeschnitten werden. Angezeigt werden Veranstaltungsfotos im Newsfeed in den Maßen 470 x 174 Pixel.

Instagram

Profilbild: 110 x 110 Pixel

Foto: 1080 x 1080 Pixel

Auf Instagram spielt Text eine untergeordnete Rolle. Umso wichtiger sind Bilder in hoher Qualität und idealerweise einer einheitlichen Bildsprache. Angezeigt werden Fotos im Stream im Format 510 x 510 Pixel. Mittlerweile lässt das Netzwerk auch horizontale oder vertikale Bilder zu, nachdem diese lange Zeit quadratisch sein mussten.

Thumbnail: 161 x 161 Pixel

Porträtfoto: 1080 x 1350 Pixel

Das Porträtfoto wird von Instagram im Format 600 x 749 Pixel angezeigt.

Landscape-Foto: 1080 x 566 Pixel

Story: 1080 x 1920 Pixel

YouTube

Kanalbild: 2560 x 1440 Pixel

Auf YouTube dreht sich alles nur um Videos? Nicht ganz. So sind die bannerartigen Kanalbilder entscheidend für das Branding. Behalte auch hier im Kopf, dass sie je nach Gerät unterschiedlich angezeigt werden.

Profilbild: 800 x 800 Pixel

Nutzt du dein Google-Konto als YouTube-Profil, wird das ausgewählte Profilbild grundsätzlich für alle Google-Dienste verwendet. Deshalb ist es meist besser, ein eigenes YouTube-Konto zu erstellen.

Thumbnail: 1280 x 720 Pixel

Companion Banner: 300 x 60 Pixel

Overlay Image: 480 x 70 pixels

LinkedIn

Persönliches Profil

Profilbild: 400 x 400 Pixel

Die minimale Größe für ein Profilbild auf LinkedIn beträgt 200 x 200 Pixel, maximal 20.000 x 20.000. Empfohlen sind jedoch 400 x 400 Pixel. Ein professionelles Portraitfoto ist in der Regel die beste Wahl.

Titelbild: 1584 x 396 Pixel

Titel- beziehungsweise Hintergrundbilder eignen sich gut, um einem Profil eine persönliche Note zu verleihen. Dabei sollte die jeweilige Datei eine Größe von 4 MB nicht überschreiten.

Bild-Post: 550 x 375 Pixel

Pulse-Artikel-Bild: 700 x 400 Pixel

Unternehmensprofil

Titelbild: 1536 x 768 Pixel

Logo: 400 x 400 Pixel

Hero Image: 974 x 330 Pixel

Square Logo: 60 x 60 Pixel

Das Square Logo wird im Kleinformat angezeigt und sollte unverkennbar sein. Schließlich taucht es jedes Mal auf, wenn eine andere Person dein Unternehmen sucht.

Business Banner: 646 x 220 Pixel

Manche Unternehmen setzen ihr Logo im Business Banner ein. Angesichts der Tatsache, dass LinkedIn für die Darstellung von Logos ausreichend andere Möglichkeiten bietet, ist es sinnvoller, Kreativität zu beweisen und mit einem zusätzlichen Bild für einen Eyecatcher an zentraler Stelle zu sorgen.

Google+

Profilbild: 250 x 250 Pixel

Die empfohlenen Maße für das Profilbild auf Google+ betragen 250 x 250 Pixel. Allerdings wird das Bild kreisförmig angezeigt. Das solltest du bereits bei der Auswahl im Kopf behalten.

Cover-Bild: 1080 x 608 Pixel

Das Cover-Bild ist gut geeignet, um die Identität deines Unternehmens gezielt hervorzuheben und zu stärken.

Stream: 497 x 373 Pixel

Community-Bild: 200 x 250 Pixel

Shared Image: 150 X 150 Pixel

Pinterest

Profilbild: 165 x 165 Pixel

Pin: 600 x 900 Pixel

Pinterest empfiehlt für Pins eine Größe von 600 x 900 Pixel als Optimium – oder jedes andere 2:3 Format.

Board Display: 222 x 150 Pixel

Xing

Persönliches Profil

Profilbild: 640 x 846 Pixel

Für Profil- und Titelbild auf Xing gilt dasselbe wie für LinkedIn. Den besten Effekt erzielst du, wenn beides einen stimmigen Gesamteindruck ergibt und zur Corporate Identity passt.

Titelbild: 1280 x 624 Pixel

Das Titelbild ist ein relativ neues Feature auf Xing. Dafür fällt der Profilspruch weg. Individualisierte Titelbilder eröffnen viele Möglichkeiten. Dabei darf es ruhig humorvoll zugehen, solange der Bildinhalt zur Person beziehungsweise zum Unternehmen passt.

Unternehmensprofil

Unternehmenslogo: 285 x 70 Pixel

Portfolio-Bild: 150 x 150 Pixel

In einem Portfolio lassen sich bis zu 30 Bilder verwenden. Jeweils drei können nebeneinander angeordnet werden.

Eventseite

Hintergrundbild Event: 984 x 311 Pixel

Event-Logo: 256 x 256 Pixel

Für Hintergrundbilder und Logos für Events gilt jeweils eine maximale Dateigröße von 5 MB.

Gruppen

Gruppen – Header: 918 x 69 Pixel

Schnell Bilder auf die richtige Größe bringen – die besten Tools

Jetzt hast du mit unserem Social Media Bilder-Guide 2018 alle wichtigen Maße. Mit den folgenden Tools bekommst du Bilder für Social Media schnell in die richtige Form. Dafür brauchst du oft nicht einmal die jeweiligen Größenangaben.

Wertvolle Tipps für die erfolgreiche Contenterstellung in sozialen Netzwerken enthält unser eBook „The Art of Social Media Content Creation – The Ultimate Guide from Idea Creation to Publishing“. Jetzt kostenlos herunterladen!

Die Kunst der Social Media Content Kreation

Lade dir unser eBook herunter und erfahre, wie du deine Social Media-Inhalte planen, erstellen und veröffentlichen und dabei deren Effektivität auf deinen relevanten Social Media-Kanälen messen kannst. Damit du keinen großen Social Media Content Trend oder Best Practice verpasst, haben wir auch Interviews mit 5 Experten in diesem Bereich geführt. Finde heraus, wie du die Kunst der Social Media Content Kreation mit den neuesten verfügbaren Tools beherrscht und welche Art von Inhalten dein Publikum bewegt!

Cover Social Media Content Creation E-Book

Autre planète

Der Social Media Image Maker von Autre planète stellt das perfekte webbasierte Tool dar, um Bilder schnell auf die richtige Größe für verschiedene Kanäle zu bringen. Ob Twitter, Pinterest, Skype oder Facebook, die ausgesuchten Bilder lassen sich mit Drag und Drop hinzufügen, anpassen und bearbeiten. Anschließend kannst du sie herunterladen. Das Tool sieht rudimentär aus, ist kinderleicht zu bedienen und liefert schnell gute Ergebnisse für 16 verschiedene Netzwerke – ganz ohne Anmeldung.

Canva

Der Klassiker darf in dieser Liste natürlich nicht fehlen. Canva ist für viele Social Media Manager ein unverzichtbarer Teil des Berufsalltags. Schließlich eröffnet die Software unzählige Möglichkeiten, einfach, aber trotzdem effektiv Bilder zu bearbeiten und professionell aussehende Infografiken zu erstellen. Zu den Features gehört die Option, Bilder hochzuladen und automatisch für verschiedene soziale Netzwerke zu optimieren. Anschließend kannst du sie nach Lust und Laune verschönern. Außerdem steht eine stolze Auswahl an Bildmaterial zur Verwendung, vor allem in der kostenpflichtigen Version.

BeFunky

BeFunky überzeugt schon in der kostenlosen Version als einfach bedienbare Alternative zum mächtigen, aber komplizierten Photoshop. Mit an Bord ist ein Resize Image Tool. Das macht genau das, was der Name verspricht: Gib einfach die gewünschten Pixelzahlen ein und verändere die Größe deiner Bilder, ohne ihre Qualität zu beeinträchtigen.

Adobe Spark

Besitzt du die Adobe Creative Cloud, kommst du in den Genuss der Premium-Version von Adobe Spark. Alle anderen können die kostenlose Variante nutzen. Beides bietet ein Resizing. Mit unserer Liste kannst du dir das Scrollen durch die Vorlagen sparen und die Custom-Funktion verwenden.

Snappa

Auch das Onlinetool Snappa punktet mit voreingestellten Bildgrößen für verschiedene soziale Netzwerke. Auf den ersten Blick sieht der Gratis-Zugang wirklich vielversprechend aus. Schließlich beinhaltet er eine Bilderdatenbank mit mehr als 500.000 hochauflösenden Fotos, die laut Anbieter „totally not cheesy“ sind. Der Haken dabei ist, dass der Download auf 5 Bilder im Monat begrenzt ist. Wer Snappa für professionelles Social Media Marketing nutzen möchte, muss also wohl oder übel einen Pro-Account eröffnen. Die Kosten dafür halten sich mit 10 Euro pro Monat glücklicherweise in Grenzen.

Fotor

Fotor kennen die meisten von ihrem Smartphone. Zusätzlich gibt es die App auch für Windows und Mac. Weniger bekannt als Canvas, eignet sie sich als preisgünstige Alternative zu Photoshop – inklusive der Möglichkeit, Bilder automatisch an die geforderten Maße verschiedener sozialer Netzwerke anzupassen.

Über die richtigen Bildgrößen auf dem Laufenden zu bleiben, lohnt sich

Ob du deine Social Media Bilder mit Hilfe unserer Infografik auf die richtige Größe bringst oder eines der vorgestellten Tools für eine automatische Größenanpassung verwendest, auf beide Arten sorgst du dafür, dass deine Bilder im jeweiligen Netzwerk zur Geltung kommen. Informiere dich regelmäßig über aktuelle Bildgrößen, denn die Layouts von Facebook und Co. ändern sich von Zeit zu Zeit und damit meist auch die Formate.

Du suchst nach einer Möglichkeit, erfolgreich Posts in verschiedenen Kanälen zu veröffentlichen und zu koordinieren? Mit Swat.io behältst du zu jeder Zeit den Überblick bei Content-Planung und Community Management. Vereinbare jetzt eine kostenlose Demo!

📅

Vereinbare deine persönliche Demo

  • Ab 300 EUR / Monat.
Sharing
© 2019, Swat.io. Alle Rechte vorbehalten. Mit ❤ gemacht in Wien.
Social Media Experten verwenden Swat.io in diesem Moment
>