10 Anzeichen für problematisches Social Media Managment 1

10 Anzeichen für problematisches Social Media Managment

handling_social_media

Wie gut ist dein Social Media Umgang?

Gutes Social Media Management ist heute unabdingbar. Das bedeutet, dass man als Social Media Manager seine Ressourcen wirksam einsetzen muss. Und das geht nur mit klarer Organisation und Planung. So spart man Zeit und Geld, und diese wertvollen Ressourcen kann man dafür dann anderweitig investieren. Die folgenden Anhaltspunkte können dir verraten, ob dein Social Media Handling problematisch ist:

1. Du hast keine Social Media Strategie.

Du postest, was dir in den Sinn kommt und hast keine Ahnung, wer eigentlich deine Postings liest. Du analysierst nichts, erwartest aber, dass alles schon irgendwie funktioniert. Und dann fragst du dich, was schiefgegangen ist.

2. Du brauchst länger als 24 Stunden, um  auf Kundenanfragen zu antworten und deine Antworten sind unpersönlich.

Das ist der Inbegriff von schlechtem Social Media-Verhalten. Wenn du Profile auf allen Kanälen anlegst und dann alles ignorierst, was dort auf dich zukommt, dann birgt das Gefahren. Falls du dich überwältigt fühlst, dann fährst du besser, wenn du einfach nur ein bis zwei Profile anlegst, die du dann auch wirklich betreust – also mit persönlichem Touch und prompten Reaktionen.
handling_social_media

3. Niemand redet mit dir oder über deinen Content.

Du postest regelmäßig neuen Content, aber dann passiert nichts. Du schreibst also entweder nicht für das richtige Publikum, oder dein Content liefert keinen wertvollen Beitrag zur Lösung der Probleme deines Publikums. Guter Content ist auf Social Media Kanälen ebenso wichtig wie der richtige Umgang mit den KundInnen.

4. Deine KundInnen reden mit deiner Konkurrenz.

Während du auf Basis von Vermutungen agierst, haben deine Konkurrenten eine ausgeklügelte Strategie. Ihre Postings werden kommentiert und geteilt, während deine nicht einmal beachtet werden. Schau dir genau an, was deine Konkurrenz macht. Auf Twitter kannst du sie zum Beispiel auf eine private Liste setzen und so beobachten. Achtung: Wenn du ihnen öffentlich folgst, sehen sie das auch.

5. Du hast keinen Originalcontent und teilst einfach nur fremdem Content.

Du hast zwar nichts zu sagen, aber schreibst trotzdem etwas. Alle haben einen Blog, also musst du auch einen haben, egal worum es darin geht. Und auf deinen Social Media Profilen zeigst du nie deine Persönlichkeit. Das sind die Gründe dafür, warum dein Publikum dich nicht sieht.

6. Du löscht oder ignorierst negatives Feedback einfach.

Achtung! Wenn du das zu oft machst, kannst du einen richtigen Shitstorm lostreten. Mit einem simplen Hashtag können binnen Minuten Unmengen an Menschen erreicht werden. Und darunter kann deine Marke massiv leiden.

7. Du schmeißt alle Social Media Plattformen in einen Topf.

Du postest auf allen Kanälen – egal of Facebook, Twitter oder LinkedIn – dieselben Inhalte. Das ist ein großer Fehler! Jede Plattform hat ihr eigenes Publikum, unterschiedliche Zeiten, zu denen Postings die beste Reichweite haben, und einen eigenen Tonfall. Wenn du auf allen Kanälen gleich agierst, dann wirkst du wie ein Spammer.

8. Deine Selbstbewerbung ist aggressiv.

Wenn du Social Media nur dafür einsetzt, permanent deine Produkte und Services zu promoten, nervst du dein werbeüberdrüssiges Publikum mit der Zeit. Wenn du dich nicht dafür interessierst, was dein Publikum interessiert, dann ist dein Social Media-Verhalten nicht richtig.
handling_social_media(2)

9. Dein Content sieht nicht gut aus.

Bilder sagen mehr als tausend Worte. Unser Gehirn verarbeitet Bilder schneller als Text. Zudem wirken Bilder als Eyecatcher. Wenn deine Bilder gut ankommen, vergrößert das auch die Chancen, dass sie weiter geteilt werden.

10. Du hast keine Ahnung, wie dein Publikum eigentlich tickt.

Du hast keine Käuferprofile angelegt und weißt daher auch nicht, wer dein Publikum ist. Dementsprechend kennst du auch nicht die Probleme und Wünsche deines Publikums und kannst auch nicht die passenden Lösungen bieten.

Jetzt weißt du also, was du alles falsch machen kannst. Natürlich verraten wir dir in unserem nächsten Artikel, wie du es besser machen kannst.

Bilderquelle: 20th Century Fox

[trial]Es wird Zeit, dein Social Media Management effizienter zu machen! Jetzt Swat.io ausprobieren![/trial]

Sharing
© 2019, Swat.io. Alle Rechte vorbehalten. Mit ❤ gemacht in Wien.
Social Media Experten verwenden Swat.io in diesem Moment
>