Pinterest Creatives Ideen

15 kreative Ideen für Pinterest Creatives, die deine Kunden zum Kauf bewegen

Pinterest ist eine visuelle Suchmaschine. Der größte Hebel von Pinterest Werbeanzeigen sind die Creatives – welche Werbeanzeigen der oder die Umworbene zu Gesicht bekommt. Ansprechende Creatives verzeihen Fehler im Set-Up, aber nicht umgekehrt.

Deshalb erfährst du in diesem Blogartikel 15 kreative Ideen für Pinterest Creatives, die deine Kund:innen zum Kauf bewegen.

Idee für Pinterest Creatives #1: DIY-Tipps

Wie bereits in diesem Artikel beschrieben, ist Pinterest eine inspirationelle Plattform. Das heißt, die Nutzer:innen suchen primär nach Inspirationen, nicht nach Produkten, wie bei Google.

Einer der Themenschwerpunkte von Pinterest ist Do-It-Yourself (DIY). Auch wenn solche Inhalte oft nicht zum direkten Kauf von deinem Produkt führen, sind sie ein guter Weg, um potenzielle Kund:innen in deine Welt zu führen.

Mit einer guten Retargeting-Struktur können diese Nutzer:innen immer mehr an das Unternehmen und seine Produkte herangeführt und schließlich zum Kauf bewegt werden. Dieses Beispiel soll zeigen, dass es nicht immer das Creative sein muss, welches morgen die Sales reinholt.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Idee für Pinterest Creatives #2: Saisonalitäten nutzen

Pinterest Nutzer:innen suchen saisonal. Sie erwarten im Sommer andere Inhalte als im Winter. Die Saisonalitäten können nicht nur für das Recherchieren von Keywords genutzt werden, sondern auch für die Erstellung von Creatives.

In diesem Beispiel werden Tipps für Sommerhochzeiten angepriesen. Dasselbe lässt sich für den Frühling, Herbst und Winter umsetzen. Wer im Sommer nach Hochzeitstipps sucht, fühlt sich von einem solchen Creative direkt angesprochen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Idee für Pinterest Creatives #3: Anwendungstipps

Während die ersten beiden Creative-Ideen auf Zielgruppen abzielen, die noch kein Produktbewusstsein haben, ist die nächste Idee produktbezogener: Anwendungstipps sind vor allem für Beauty-Marken gut geeignet.

Sie können die Anwendungsfälle ihrer Produkte demonstrieren. Anwendungstipps können aber auch für erklärungsbedürftige Produkte in anderen Branchen genutzt werden  – zum Beispiel für Gesundheitsprodukte, Nahrungsergänzungsmittel, Tierzusatzfuttermittel, Werkzeuge oder Ähnliches.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Idee für Pinterest Creatives #4: Infografiken

Infografiken eignen sich, wie die Anwendungstipps, vor allem für Produkte, die bestimmte Effekte hervorrufen sollen, wie zum Beispiel Nahrungsergänzungsmittel, Kosmetik, Gesundheitsarmbänder etc.

So können diese Effekte auf einer Infografik auf den Punkt gebracht werden. Potenzielle Kund:innen wissen direkt, welche Vorteile sie von dem jeweiligen Produkt erwarten können.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Idee für Pinterest Creatives #5: Aktionen

Besonders im Retargeting eignen sich Aktionen mit Gutscheincodes, um zum Beispiel Warenkorbabbrecher zu einem finalen Kauf zu bewegen. Bei der Verwendung von Gutscheincodes ist allerdings Vorsicht geboten:

Wenn es die Marke übertreibt, kaufen Kund:innen ausschließlich nur mehr mit Gutscheinocdes. Deshalb empfiehlt es sich, diese nur im Retargeting einzusetzen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Idee für Pinterest Creatives #6: Nachfüllpackungen

Die meisten Werbetreibenden kümmern sich in erster Linie um ihre Neukund:innen, obwohl bei vielen Online-Shops die Bestandskund:innen ein großer Umsatzhebel sind – sprich: Wie viele der Einmalkäufer:innen kannst du an dein Unternehmen binden?

Ein Weg, um Wiederholungstäter:innen für seinen Online-Shop zu gewinnen, sind Nachfüllpackungen. Nachfüllpackungen sind nicht nur für das eigene Geschäft gut, sondern auch für Kund:innen (weil sie unterm Strich weniger zahlen) und für die Umwelt.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Idee für Pinterest Creatives #7: Animierte Bilder

Die Grafik ist animiert. Die Schrift bewegt sich. Anstatt immer nur statische Pins zu nutzen, können diese auch animiert werden. Der große Vorteil dabei: Diese ziehen mehr Aufmerksamkeit.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Idee für Pinterest Creatives #8: Kund:innen sprechen lassen

Wer mehr Verkäufe erzielen möchte, braucht Aufmerksamkeit und Vertrauen. Eine Methode, um mehr Vertrauen aufzubauen, sind Feedbacks von Kund:innen im Retargeting. Dafür eignen sich kurze Video Testimonials am besten, aber es können auch Grafiken mit den Zitaten der Kund:innen genutzt werden.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Idee für Pinterest Creatives #9: Influencer Content

Ein weiterer Weg, um mehr Vertrauen bei der eigenen Zielgruppe aufzubauen, sind Kooperationen mit Influencern. Idealerweise ist der oder die Influencer:in in der eigenen Zielgruppe bekannt und genießt einen hohen Vertrauensvorschuss.

Eine solche Kooperation kann auch für die Erstellung von Pins genutzt werden. Diese können dann sowohl im Retargeting als auch in kalten Zielgruppen ausgespielt werden.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Idee für Pinterest Creatives #10: Unboxing Videos

Der große Nachteil vom E-Commerce ist: Die Kundin kauft die Katze im Sack. Sie kann das Produkt nicht, wie im Einzelhandel, anfassen und ausprobieren. Deshalb müssen Werbetreibende online ein dreidimensionales Bild von ihren Produkten erzeugen.

Die Kundin muss sich bereits vor dem Kauf vorstellen können, wie es ist, das Produkt zu besitzen und zu verwenden. Ein Weg, um ein solches Bild in den Köpfen der Kund:innen zu erzeugen, sind Unboxing Videos.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Idee für Pinterest Creatives #11: User generated Content

Solche Unboxing Videos wirken am besten, wenn sie von Kund:innen aufgenommen werden. Weitere Möglichkeiten, vom User Content produzieren zu lassen sind zum Beispiel: Anwendungsbilder, Gewinnspiele, spezifische Motto-Bilder, Testimonials etc.

Ein Beispiel, in welchem das gut umgesetzt wurde: Die Anwendung des Produktes wird in einem Testimonial Video erklärt. Dadurch verstehen die Nutzer:innen das Produkt sofort und haben durch die Kundenstimmen Vertrauen zur Marke.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Idee für Pinterest Creatives #12: Produkt in Anwendung zeigen

Eine weitere Möglichkeit, um sein Produkt dreidimensional darzustellen, ist, es in Anwendung zu zeigen. In diesem Beispiel werden Hochzeitsdekoartikel beworben. Indem auf dem Bild eine Hochzeit zu sehen ist, kann sich der Kunde eher in die Lage versetzen, es zu kaufen als wenn er nur das Produkt alleine sieht.

Der Kunde muss sich in der Situation sehen, es bereits zu besitzen und es anzuwenden. Dann wird er es auch kaufen. Denn wenn er das Produkt haben möchte, kauft er es. Das ist eine simple Grundregel im Marketing.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Idee für Pinterest Creatives #13: Das Produkt-Karussell

Viele Produkte haben nicht nur einen Anwendungsbereich, sondern mehrere. In einem Produkt-Karussell können die unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten von einem Produkt gezeigt werden.

In dem Beispiel werden zwei unterschiedliche Anwendungsbereiche der Shea Handpflege gezeigt – einmal für die Hand und für die Fingernägel. Dadurch wissen Kund:innen direkt, wofür sie das Produkt verwenden können.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Idee für Pinterest Creatives #14: Einfache Produktbilder

Auch wenn inspirierende Inhalte auf Pinterest oft besser performen als einfache Produktbilder, kannst du mit diesen starten. Was auf Pinterest nicht funktioniert, sind Produktbilder auf weißem Hintergrund.

Aber schön aufbereitete Produktbilder, wie in dem Beispiel unten, können auch gut funktionieren. Der Vorteil dabei ist, dass die Nutzer:innen mit der Intention den Online-Shop gehen, etwas zu kaufen. Die Klickraten sind erfahrungsgemäß aber bei den anderen Formaten höher.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Idee für Pinterest Creatives #15: Blogartikel anteasern

Es muss bei Pinterest nicht immer der direkte Verkauf sein. Was auch funktioniert, um Besucher in seinen Online-Shop zu bringen, ist, einen Blogartikel zu verlinken und diesen bei Pinterest anzuteasern. Im Blogartikel werden dann die dazu passenden Produkte verlinkt.

Dadurch kann die Zielgruppe erweitert werden, weil nicht nur die Nutzer:innen angesprochen werden, die sofort kaufen. Die Conversion-Rate wird bei diesen Nutzer:innen niedriger sein, weil sie sich “nur” für das Thema und nicht zwingend für das Produkt interessieren. Deshalb eignen sich solche Creatives vor allem für die Skalierung von Kampagnen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Fazit

Das Creative macht bei Pinterest, wie auch auf allen anderen Social Media Kanälen, den Unterschied aus. Wer mit seinen Creatives aus der grauen Masse herausstechen möchte, nutzt andere Wege.

Ich habe dir in diesem Artikel 15 kreative Ideen für Pinterest Creatives vorgestellt, die deine Kund:innen zum Kauf bewegen:

  1. DIY-Tipps
  2. Saisonalitäten nutzen
  3. Anwendungstipps
  4. Infografiken
  5. Aktionen
  6. Nachfüllpackungen
  7. Animierte Bilder
  8. Kunden sprechen lassen
  9. Influencer Content
  10. Unboxing Videos
  11. User generated Content
  12. Produkt in Anwendung zeigen
  13. Das Produkt-Karussell
  14. Einfache Produktbilder
  15. Blogartikel anteasern

Welcher Arten von Creatives nutzt du für deine Pinterest Werbeanzeigen?

Sharing
© 2021, Swat.io. Alle Rechte vorbehalten. Mit ❤ gemacht in Wien.
Social Media Experten verwenden Swat.io in diesem Moment
>