✨ Kostenlose Academy: Social Media Essentials für erfolgreiches Marketing Jetzt kostenlos anmelden

7 Tipps für interaktionsstarke Inhalte auf Instagram

Instagram ist das neue Facebook. Nun ja, vielleicht nicht in jeder Hinsicht. Aber während das größte soziale Netzwerk der Welt in unseren Breitengraden zu einer Plattform für die Ü40-Generation wird, sind auf Instagram größtenteils Menschen unter 34 Jahren aktiv. Zwei Milliarden monatlich aktive Nutzer:innen waren es insgesamt Ende 2021. 

Durch seine Reichweite und die Möglichkeiten, Content visuell aufzubereiten, spielt Instagram eine zentrale Rolle für Social Media Marketer:innen. Doch wie schaffst du es, dass sich deine Inhalte gegen die der Konkurrenz durchsetzen und die gewünschte Aufmerksamkeit bekommen?

Die kurze Antwort: mit interaktionsstarkem Content

Die lange Antwort erhältst du, wenn du weiterliest. 

In diesem Artikel erfährst du,

  • weshalb Quality Content auf Instagram wichtig ist und
  • wie du Quality Content erstellst, der deine Interaktionen auf Instagram steigert.

Weshalb Quality Content auf Instagram wichtig ist

Content macht jeder. Qualitativ hochwertige Inhalte sollten die Basis all deiner Social-Media-Plattformen darstellen. Auch auf Instagram sind sie ein Fundament, um Reichweite aufzubauen und deine Zielgruppe anzusprechen. Mit hochwertigen Inhalten kannst du unter anderem Folgendes erreichen:

Eine Markenloyalität aufbauen

Social Media ist ein Wettbewerbsmedium, in dem du dich von der Masse abheben musst. Hochwertige Inhalte sind besonders wichtig, da sie Vertrauen wecken und helfen, Markenloyalität aufzubauen.

Deine Conversion-Rate steigern

User Generated Content, Handlungsaufforderungen und Wettbewerbe sind großartige Content-Formate, welche die Conversion Rate ankurbeln können.

Nutze die Möglichkeiten, die dir Instagram zur Verfügung stellt, wie zum Beispiel Stories, Hashtags etc., nutze jedoch auch alternative Optionen. Damit meinen wir beispielsweise Folgendes: Instagram bietet keine Möglichkeit, klickbare Links in Bildbeschreibungen zu integrieren. Integriere Links trotzdem und rufe deine Follower:innen einfach dazu auf, die entsprechende Seite zu besuchen.

Nutze auch die Möglichkeit, Link-Sticker in Instagram Stories zu integrieren und User:innen so auf deine Seite weiterzuleiten.

Du willst Tipps für eine erfolgreiche kanalübergreifende Social-Media-Strategie? Lade dir jetzt kostenlos unser “Social Media Marketing Strategie Kit” herunter und profitiere von vielen wertvollen Best Practices und Templates.

From Zero to Hero – Das Social Media Marketing Strategie Kit
Lade dir den Strategie Kit für Social Media Marketing herunter. Es erwarten dich praktische Tipps, Tricks und Guidelines, die du sofort anwenden kannst, um dein Unternehmen und deine Marke von Zero to Hero in der Social Media Welt anzuheben. Im Social Media Marketing Kit findest du gebrauchsfertige Templates die dir helfen deine Social Media Marketing Strategie zu definieren, umzusetzen und analysieren.

Wie du interaktionsstarke Inhalte erstellst

Für Instagram gilt dasselbe wie für viele andere soziale Netzwerke: Interaktion ist King. Je mehr du deine Follower:innen dazu bringst, mit deinen Inhalten zu interagieren, desto mehr Reichweite erzielt dein Content. 

Dabei können Interaktionen verschiedene Formen annehmen, zum Beispiel

  • Likes,
  • Kommentare,
  • Nachrichten,
  • Shares,
  • Swipes,
  • usw.

Auch wie lange sich Nutzer:innen Videos von dir ansehen, spielt eine wichtige Rolle. 

Keine Interaktion ist es, wenn jemand durch deinen Feed scrollt und einen flüchtigen Blick auf deinen letzten Post wirft. Genau das gilt es also zu verhindern. 

Aber wie machst du das und wie motivierst du Follower:innen zur Interaktion?Die folgenden 7 Tipps helfen dir, interaktionsstarke Instagram Posts zu erstellen:

1. Lerne dein Publikum kennen

Beginne damit dein Publikum verstehen zu wollen:

  • Wie nutzen deine Follower:innen Instagram?
  • Welchen anderen Instagram Accounts folgen sie?
  • Was erwarten sie sich auf deinem Kanal?

Tipp: Umgehe Spekulationen mit einer kleinen Umfrage. Frage ein paar deiner Follower:innen, welchen Inhalt sie gerne auf deiner Seite sehen würden. Nutze die Instagram Insights und andere Analysetools, um fortlaufend aussagekräftige Kennzahlen einzuholen.

2. Veröffentliche Inhalte, die deine Zielgruppe interessieren.

Denke daran: Ausschlaggebend für die Wahl von Inhalten sind nicht deine Vorlieben, sondern die deiner Zielgruppe.

  • Für welche Themen interessiert sie sich?
  • Welche Bedürfnisse und Probleme hat sie?
  • Welche Trends sind für sie relevant?

Intersport beispielsweise greift geschickt Fragen auf, die für seine sport- und outdoorbegeisterte Community relevant sind.

3. Sei konsistent

Instagram ist ein Medium, das auf visuellen Content aufbaut. Es ist hilfreich, wenn dieser konsistent ist.

Damit erreichst du, dass deine Postings einen hohen Wiedererkennungswert haben. Im Idealfall erkennt ein/e Instagram-Follower:in ohne Lesen deines Usernamens, dass es sich im News Feed um eines deiner Postings handelt.

Konsistenz lässt sich auf viele Arten erreichen: 

  • wiederkehrende Farben
  • gleiche Filter
  • ähnliche Bildausschnitte und ähnlicher Lichteinfall
  • Themenwahl

Am besten kombinierst du mehrere dieser Stilmittel für einen einheitlichen Gesamteindruck.

Interaktionsstarke Inhalte auf Instagram: Konsistenz

Natürlich heißt das nicht, dass nicht auch mal ein Post aus der Reihe scheren darf. Denn genauso wichtig wie Konsistenz ist Abwechslung. Sind deine Follower:innen von deinen Inhalten gelangweilt, werden sie nicht mit ihnen interagieren.

4. Verwende (Kurz-)Videos

Überraschung! Wahrscheinlich ist es dir bewusst, dass Videos auch auf Instagram immer wichtiger werden. Aber vielleicht geht es dir wie vielen anderen und du hast diese Erkenntnis bisher nur ansatzweise in deinem Instagram Marketing umgesetzt. 

Dabei ist das Erstellen interaktionsstarker Instagram-Videos weniger aufwendig, als viele im ersten Moment befürchten. Statt teurer Kameratechnik reicht in vielen Fällen ein Smartphone. 

Wichtig ist, dass du beispielsweise die zentralen Eigenschaften von Instagram Reels beachtest und die Art und Weise, wie sie konsumiert werden. 

So eignen sich diese, wie TikTok-Videos, vor allem für Inhalte, die sich beiläufig konsumieren und in Schleife abspielen lassen. Auch das Aufgreifen aktueller Trends ist hier besonders wichtig. 

Außerdem bieten sich Reels für Mini-Tutorials an:

5. Mache dir den Einfluss von Stories bewusst

Vergiss bei der Erstellung deiner Social-Media-Marketing-Strategie das Story-Format nicht. Es kann zu verschiedenen Zwecken verwendet werden: Kündige beispielsweise ein neues Produkt an, bewirb Angebote oder entführe User:innen hinter die Kulissen deines Unternehmens. Um das Interesse deines Publikums zu erhalten, versuche emotionale und authentische Inhalte in deine Instagram Stories zu integrieren. Nicht umsonst stellen viele Marken neue Mitarbeiter:innen in Stories vor.

Das Erstellen von Stories muss nicht stressig sein. Mit einem Instagram Marketing Tool kannst du sie vorausplanen, sodass sie zum richtigen Zeitpunkt automatisch veröffentlicht werden.

6. Probiere das kurzlebige Content-Format Live-Video aus

Ein weiteres interaktionsstarkes Content-Format ist das Live-Video. Ähnlich wie beim Story-Format kannst du damit neue Produkte ankündigen, einen Blick hinter die Kulissen gewähren oder deine Follower:innen an einem spannenden Ereignis teilhaben lassen. Ein Live-Video vermittelt eine gewisse Dringlichkeit, da es nach dem Live Stream wieder verschwindet, außer du veröffentlichst es als Story im Anschluss.

Wichtig: Kündige Live-Videos ausreichend im Voraus an. Denn wenn keiner zusieht, wird es auch nichts mit Interaktion.

7. Greife Trends auf

Instagram ist ein sehr trendbewusstes Netzwerk. Deshalb lohnt es sich, up to date zu bleiben. Informiere dich regelmäßig, welche Themen und Stilmittel gerade im Trend liegen. Greife sie aber nur auf, wenn sie auch zu deinen Inhalten passen. Sonst wirkt das Resultat wenig authentisch.

Best Practices, um mit deinen Inhalten die Interaktionsrate zu erhöhen

Nachdem du unsere 7 Tipps für interaktionsstarke Inhalte auf Instagram nun kennst, kannst du zusätzlich die folgenden Best Practices anwenden, um deine Inhalte von der breiten Masse abzuheben und die Interaktion anzukurbeln.

Achte auf deine Postingzeiten

Die perfekte Postingzeit auf Instagram variiert von Kanal zu Kanal etwas und ist abhängig von deiner Zeitzone und Zielgruppe. Hier kannst du mehr über die beste Zeit für deine Social Media Posts nachlesen

Analysiere, zu welcher Zeit deine Follower:innen am aktivsten sind, um sie optimal mit deinen Beiträgen zu erreichen. Empfehlenswert ist es, über ein Social Media Tool wie Swat.io Beiträge im Vorfeld zu planen, zu veröffentlichen und zu managen.

Verwende Captions, um deinen visuellen Content zu unterstützen

Obwohl visuelle Inhalte das Fundament von Instagram bilden, sind Bildbeschriftungen beziehungsweise Captions wichtige Elemente. Sie können dazu dienen, eine kurze Geschichte zu einem Bild oder einem Video zu erzählen, und Handlungsaufrufe oder Fragen beinhalten. So setzen sie zusätzliche Anreize für Interaktionen. 

Nike liefert viele gute Beispiele für intelligent gestaltete Bildbeschreibungen und Storytelling per Captions.

Bildunterschriften lassen sich auch gezielt einsetzen, um Conversions zu steigern:

Nutze User Generated Content als Chance für deine Marke

Unter User Generated Content (UGC) versteht man organische Inhalte, die sich auf deine Marke beziehen und von deinen Follower:innen selbst kreiert werden.

Solche Inhalte bündeln mehrere Vorteile:

  • UGC fördert das Vertrauen in deine Produkte und Marke. Denn das Urteil anderer Konsument:innen wirkt authentischer als Werbung. 
  • Er verschafft dir mehr Reichweite in sozialen Netzwerken. 
  • User Generated Content trägt zu einer engeren Beziehung zwischen deiner Marke und deiner Community bei. 
  • Seine “Erstellung” ist mit minimalem Aufwand verbunden. 

Auch die Interaktionen steigen durch authentischen UGC. 

Wie sich User Generated Content erfolgreich generieren lässt, macht Sephora vor.

Integriere Handlungsaufforderungen und Fragen in deine Beiträge

Wenn du eine Unterhaltung willst, mache den ersten Schritt. Integriere Aufforderungen und Fragen in deine Beiträge, um Follower:innen zu Interaktionen zu motivieren.

Fazit: Investiere genügend Zeit in Instagram Content-Erstellung

Hochwertige, interaktionsstarke Inhalte sind die Basis jedes Social-Media-Auftritts. Sie verschaffen deinem Account mehr Reichweite, steigern die Glaubwürdigkeit deiner Marke und helfen dir, deine Instagram Community zu vergrößern. Auch deine Umsätze profitieren davon. Nicht unterschätzen solltest du jedoch den Aufwand, der hinter gutem Content steht.

Mit unseren Tipps hast du auch 2022 gute Karten, um hohe Engagement Rates zu erzielen und auf Instagram vorne mit dabei zu sein. Wichtig ist, dass du am Ball bleibst, denn Social Media verändert sich rasant. Damit gilt dasselbe für erfolgversprechende Instagram-Strategien.

Für interaktionsstarke Social-Media-Inhalte brauchst du neben einer guten Strategie die richtigen Tools. Swat.io macht es dir leicht, Inhalte zu planen und zu veröffentlichen, schnell auf Nachrichten zu reagieren und immer den Überblick zu behalten. Probier es jetzt kostenlos aus.

Effiziente Social Media Kommunikation mit Swat.io

Schreibe einen Kommentar