🚀 Neues Preismodell ab sofort verfügbar! Jetzt kostenlos testen
Instagram Carousel Posts

Instagram Carousel Posts: Wie du das erfolgreiche Format richtig einsetzt

Instagram Karussell-Posts genießen seit Jahren hohe Beliebtheit im Instagram-Marketing und punkten mit stolzen Engagement-Raten.

Hier nehmen wir das erfolgreiche Format unter die Lupe. Du erfährst, was das Besondere an Instagram Carousel Posts ist, wie du sie erstellst und wie du das meiste aus ihrem Potenzial herausholst. 

Einsteigen und los. 

Was ist ein Instagram Carousel Post?

Bei einem Instagram Karussell-Post handelt es sich um einen Beitrag, der aus bis zu zehn Fotos oder Videos besteht. User:innen gelangen durch Wischen oder Klicken von einem Bild beziehungsweise Video zum nächsten. 

Außerdem kannst du für deinen gesamten Post eine Bildunterschrift und einen Ort hinzufügen. Nutzer:innen können den Post liken, kommentieren und teilen. 

Im Feed erkennst du Carousel Posts durch das Blättersymbol oben rechts auf dem jeweiligen Post. 

Instagram Carousel Posts: Symbol im Feed

Wichtig: Instagram Carousels gibt es auch als Anzeigen. Im Gegensatz zur organischen Variante kannst du bei Carousel Ads zu jedem Bild oder Video eine eigene Überschrift und Beschreibung, einen eigenen Link und einen eigenen Call-to-Action hinzufügen.

Instagram Carousel Posts sind beliebt, sowohl bei Unternehmen beziehungsweise Organisationen als auch bei User:innen. 

Das untermauert eine gern zitierte Studie, die allerdings schon älter ist. Sie kam zu dem Ergebnis, dass die Engagement-Raten von Carousel Posts höher ausfallen als die von Bildern und Videos. 

Ein zentraler Grund dafür könnte sein, dass es sich um ein interaktives Format handelt, das Neugierde weckt. Viele Menschen scheinen einen Drang zu spüren, nach links zu wischen. Natürlich sind nicht alle Carousel Posts gleich erfolgreich. Darauf kommen wir noch zurück. 

So erstellst du ein Instagram-Karussell

Instagram Karussell-Posts zu erstellen, ist leicht.

Folgendermaßen funktioniert’s:

  1. Tippe oben auf Instagram Carousel Posts erstellen: Plus-Symbol und dann auf “Beitrag”.
  2. Gehe auf “ Instagram Carousel Posts erstellen: Carousel-Symbol ”.
  3. Wähle maximal zehn Bilder oder Videos aus. Durch das Tippen auf den Bildschirm kannst du Inhalte in den Rahmen einpassen und die Ausrichtung auswählen. Denk daran, dass die gewählte Ausrichtung für dein gesamtes Karussell gilt. Hochkant und Querformat mischen ist beispielsweise nicht möglich. 
  4. Wenn du fertig bist, gehst du auf den Pfeil oben rechts (Android) oder auf “Weiter” (iPhone). 
  5. Jetzt kannst du entweder einen Filter für alle Inhalte anwenden, indem du unten auf den Filter deiner Wahl gehst, oder du wählst ein Foto beziehungsweise Video aus und bearbeitest es individuell. 
  6. Ordne die Fotos oder Videos nach deinen Vorstellungen, indem du sie antippst, gedrückt hältst und in die neue Position ziehst. Zum Löschen ziehst du einen Inhalt auf Instagram Carousel Posts erstellen: Löschen-Symbol . Bist du zufrieden, wählst du wieder “Weiter” beziehungsweise den Pfeil oben rechts. 
  7. Schließlich hast du die Möglichkeit, deinem Karussell einen Ort und einen Text hinzuzufügen sowie Personen zu markieren. 
  8. Mit “Teilen” beziehungsweise einem Klick auf den Pfeil veröffentlichst du den Beitrag.
Tipp: Carousel Post mit Swat.io erstellen

Du hättest es gerne noch einfacher? Auch mit Swat.io kannst du Karussell-Posts für Instagram erstellen, planen und veröffentlichen, genauso wie andere Beiträge für Instagram, Facebook, LinkedIn, Twitter und andere Social-Media-Kanäle.

Der Vorteil: Du hast eine Schaltzentrale für dein komplettes Social Media Marketing und kannst beispielsweise Karussell-Posts optimal in deine Social-Media-Strategie integrieren. 

Die Aneinanderreihung verschiedener Inhalte in einem Post eröffnet viele Möglichkeiten. Dazu gehören die folgenden: 

Anleitung

Nutze einen Karussell-Post für eine Anleitung oder Erklärung in mehreren Schritten. Durch die Aufteilung von Text auf mehrere Bilder lässt sich das Ergebnis besser aufnehmen, als wenn du es in eine große Caption packst. 

Listicals

Eng verbunden mit dem vorherigen Punkt sind Listicals. Verarbeite zum Beispiel längere Blogposts zu Auflistungen zentraler Tipps und teile diese auf Bilder für einen Karussell-Post auf.

Dasselbe funktioniert auch mit Antworten in einem Interview:

Produktdetails

Verrate User:innen Details zu einem Produkt. Auch hier lassen sich Tipps integrieren – wie im folgenden Beispiel:

Alternativ stellst du ein Feature vor:

Galerie

Viele Nutzer:innen wollen auf Instagram in erster Linie schöne Bilder sehen. Wenn es zu deinem Unternehmen passt, erfülle dieses Bedürfnis mit einer kleinen Galerie:

Storytelling

Menschen lieben Geschichten, vor allem solche mit schönen Bildern. In Karussell-Posts kannst du von deinem Unternehmen, deiner Arbeit, Mitarbeiter:innen und Kund:innen oder Themen, die dir am Herzen liegen, erzählen. 

Dabei hast du die Möglichkeit, dich in deinem Post auf das Wesentliche zu beschränken und ausführliche Details in der Caption nachzuliefern. So kommen auch die auf ihre Kosten, die es genauer wissen wollen.

Humor

Ein guter Witz besteht aus mehreren Bestandteilen mit einer Pointe als Höhepunkt. Damit sind sie wie geschaffen für Karussell-Posts. Schließlich kannst du hier die Spannung steigern, weil User:innen für die Pointe swipen müssen: 

Panorama

Statt mehrere Bilder oder Videos zu kombinieren, kannst du auch ein Bild auf mehrere Bestandteile eines Karussell-Posts aufteilen. 

Das Ergebnis kann schön sein oder bewusst trashig:

Vorher-Nachher-Posts

Für einen Vorher-Nachher-Post brauchst du mindestens zwei Bilder. Mit einem Karussell-Post kein Problem:

Allgemeine Tipps für erfolgreiche Karussell-Posts

Egal für welche Taktik du dich entscheidest, die folgenden Tipps helfen dir, Instagram Karussell-Posts erfolgreicher zu machen: 

  • Achte auf einen starken Einstieg: Das Titelbild eines Karussell-Posts entscheidet darüber, ob User:innen wischen oder weiterscrollen. Achte deshalb auf einen aufmerksamkeitsstarken Einstieg, der im Idealfall Neugierde weckt.
  • Baue Spannungsbögen auf: Wenn du mit deinem Post eine Geschichte erzählst, kannst du durch Spannungsbögen dafür sorgen, dass User:innen am Ball bleiben.
  • Vergiss CTAs nicht: Du willst, dass Betrachter:innen nach dem Ansehen deines Karussell-Posts etwas tun? Sag es ihnen. Die letzte Slide ist wie geschaffen für einen CTA.
  • Nutze Slides, die für sich stehen: Dieser Tipp verträgt sich natürlich nur eingeschränkt mit Spannungsbögen. Aber wenn du in Karussell-Posts Fakten oder Ratschläge transportierst, achte hin und wieder darauf, dass einzelne Slides für sich allein funktionieren. Dies kann die Chance erhöhen, dass User:innen dein Karussell teilen. 

Fordere zur Interaktion auf: Viele Tipps für andere Instagram-Beiträge behalten für Karussell-Posts ihre Gültigkeit. Dazu gehört, User:innen zur Interaktion aufzufordern, indem du zum Beispiel Fragen stellst – in der Caption oder direkt im Bild.

Die bereits erwähnte Studie von Socialinsider kommt außerdem zu dem Ergebnis, dass Instagram Karussell-Posts mit einem Mix aus Bildern und Videos am besten performen und dass viele Slides besser sind als weniger.

Auch auf Instagram sind Bilder oder Videos nicht alles. Du willst mehr über das Geheimnis guter Instagram-Captions wissen und warum sie so wichtig sind? Lies unseren Blogbeitrag “Wie du mit guten Bildbeschreibungen noch erfolgreicher bist auf Instagram”.

Der Aufwand lohnt sich

Gute Instagram Karussell-Posts zu erstellen, kostet Zeit und Mühe. Idealerweise konzipierst du vorher ein Storyboard und überlegst dir genau, welche Inhalte du wie zusammenfügst. So ist das Ergebnis eine runde Sache. 

Dann lohnt sich die Mühe. Vor allem, wenn es dir gelingt, Neugierde zu wecken, sind die Chancen hoch, dass User:innen gar nicht anders können, als zu wischen.

Mach jetzt dein Instagram-Marketing effizienter. Mit Swat.io kannst du deine Beiträge für alle deine Netzwerke in einem zentralen Redaktionskalender planen und veröffentlichen. Außerdem profitierst du von einer zentralen Ticket Inbox, praktischen Automatisierungen und vielen weiteren Vorteilen. Starte jetzt eine kostenlose Trial!

Effiziente Social Media Kommunikation mit Swat.io

Schreibe einen Kommentar