🚀 Neues Preismodell ab sofort verfügbar! Jetzt kostenlos testen →
Kreative Social Media Posts erstellen

Die Geheimnisse kreativer Social Media Posts – so erstellst du originelle Inhalte

Wenn du dir die Frage stellst, was eine Marke auf Social Media erfolgreicher macht als die Konkurrenz, besteht die Antwort manchmal aus nur einem Wort: Kreativität. Oreo, Wendy’s oder die Berliner Verkehrsbetriebe begeistern User:innen mit Inhalten, die überraschen, zum Lachen bringen und aus der Masse herausstechen.

Das würdest du auch gerne? Dann kommt hier die gute Nachricht: Kreative Social Media Posts sind nicht einfach eine Sache der Gene. Du musst auch nicht warten, bis ein Geistesblitz einschlägt, anfangen, mit bewusstseinserweiternden Drogen zu experimentieren, oder alle deine Teammitglieder austauschen.

Was du brauchst, sind Methoden, die Kreativität fördern. Wir stellen dir hier Techniken und Strategien vor, um kreative Social Media Posts zu verfassen, die Aufmerksamkeit wecken und viel geteilt werden. 

Was macht kreative Social Media Posts aus?

Kreativen Schöpfungen werden meist 3 zentrale Eigenschaften zugesprochen.

Sie sind

  • neu,
  • originell und
  • nĂĽtzlich.

Auch kreative Social Media Posts zeichnen sich dadurch aus, dass sie originell und neu im Sinne von individuell sind. 

Das heiĂźt nicht, dass alle ihre Bestandteile neu sein mĂĽssen. Wenn du ein bekanntes Meme mit bekanntem Text postest, ist das nicht kreativ. Anders sieht es aus, wenn du dem Meme durch einen eigenen Text eine individuelle Note gibst. Das Ergebnis kann sehr originell sein, auch wenn das Meme nicht von dir stammt.

Aber Vorsicht: Originelle Inhalte erzielen nur die gewünschte Wirkung, wenn sie bei deiner Zielgruppe einen Nerv treffen und Emotionen wecken. Ein kreativer Social Media Post zu einem Inhalt, mit dem deine Follower:innen nichts anfangen können, wird nicht viral gehen.

Emotionen sind auch entscheidend, wenn du etwas verkaufen willst. Wie du diese Tatsache geschickt nutzt und viele weitere Tipps erhältst du in unserem E-Book “Verkaufspsychologie auf Social Media”. Lade es dir jetzt kostenlos herunter!

Verkaufspsychologie auf Social Media: Kunden besser verstehen und mehr verkaufen
Lade dir das kostenlose eBook herunter! Du lernst wichtige Grundlagen der Verkaufspsychologie kennen und erfährst anhand von Praxis-Beispielen, wie du sie im Social Media Marketing einsetzt. Wir zeigen dir bewährte Verkaufsstrategien, die auch deine Social Media Umsätze ankurbeln werden! Als Bonus erhältst du außerdem wertvolle Expertentipps vom Verkaufspsychologen Matthias Niggehoff.

Kreativitätstechniken – so kommst du leichter auf gute Ideen

Jeder kreative Social Media Post beginnt mit einer guten Idee. Brett vor dem Kopf? Das lässt sich ändern. Die moderne Wissenschaft geht davon aus, dass es sich bei Kreativität um eine Kompetenz handelt, die du trainieren beziehungsweise stimulieren kannst. 

Ein bewährtes Mittel dafür sind Kreativitätstechniken. Die folgenden Methoden eignen sich für die Ideenfindung allein oder im Social-Media-Marketing-Team

Der Klassiker: Brainstorming

Oldie but Goldie. Brainstorming hat den Vorteil, dass du es allein oder im Team, mit einem Stift und einem Zettel Papier oder am Computer durchfĂĽhren kannst. 

So geht’s:

  1. Notiere innerhalb einer festgelegten Zeitspanne alle Begriffe, die dir zu einem Thema einfallen. 
  2. AnschlieĂźend ordnest du die Ideen beziehungsweise streichst Wörter. 

Wichtig: Wie bei nahezu allen Kreativitätstechniken ist es auch beim Brainstorming wichtig, Ideen im ersten Schritt nicht zu filtern, sondern zuzulassen. 

FĂĽr erfolgreiches Brainstorming im Team gilt:

  • Während der Ideenfindung wird nicht kritisiert.
  • Freie Assoziationen und verrĂĽckte Ideen sind ausdrĂĽcklich erlaubt. 
  • Quantität geht vor Qualität. 

Mind Mapping

Kreative Social Media Posts erstellen mit Mindmapping

Das sogenannte Mind Mapping ist eng verwandt mit dem Brainstorming. Auch hier sammelst du spontane Einfälle. Allerdings werden diese in Form einer Mind Map visuell abgebildet

So geht’s:

  1. In die Mitte eines groĂźen Papiers, Whiteboards oder Ă„hnlichem schreibst du ein Thema oder einen SchlĂĽsselbegriff. 
  2. Darum herum ordnest du Unterthemen an, die du durch eine Linie mit dem zentralen Thema verbindest. 
  3. Diese Unterthemen kannst du wieder unterteilen usw. 

Brainstorming und Mind Mapping lassen sich auch kombinieren: FĂĽhre zuerst ein Brainstorming durch und ordne die entstandenen Begriffe im zweiten Schritt in Form einer Mind Map.

Wichtig: Sowohl beim Brainstorming als auch beim Mind Mapping ist es wichtig, einen Ausgangsimpuls zu definieren, der nicht zu allgemein ausfällt. Das kann zum Beispiel eine Jahreszeit, ein Trend oder ein Kampagnenaufhänger sein. Andernfalls besteht die Gefahr, dass immer dieselben Ideen auftauchen.

Die “Yes, and …”-Methode

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Diese Kreativitätstechnik kommt aus dem Improvisationstheater. Sie eignet sich unter anderem, um im Team Ideen für Storytelling zu entwickeln

So geht’s:

  1. Eine Person äuĂźert eine Idee. 
  2. Die nächste fĂĽgt mit “Ja, und …” oder “Ja, und dann …” eine eigene Assoziation an. 
  3. So fahrt ihr fort, bis ein Geschichte oder eine Szene entsteht. 

Tipp: Die “Ja, und …”-Methode kann mehrere positive Effekte haben. Zum Beispiel kann sie zu mehr Offenheit gegenüber den Ideen anderer führen. Schließlich sagen wir oft zu schnell Nein, innerlich und im Gespräch.

Kollektives Notizbuch

Mit einem kollektiven Notizbuch kann dein Team ĂĽber einen längeren Zeitraum hinweg kreative Ideen fĂĽr Postings sammeln. 

So geht’s:

  1. Lege ein für das ganze Team zugängliches Notizbuch zu einem Thema oder einer Problemstellung an (analog oder virtuell).
  2. Teammitglieder können dann spontan Einfälle in das Notizbuch schreiben. 
  3. Sichtet die Ideen in regelmäßigen Meetings. 

Weitere Tipps fĂĽr die Ideenfindung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von giphy.com zu laden.

Inhalt laden

via GIPHY

Kreative Ideen entstehen oft durch Impulse von auĂźen. Im Social Media Marketing kann das heiĂźen:

  • FĂĽhre Umfragen bei Nutzer:innen durch.
  • Unterhalte dich mit Produktentwickler:innen oder Expert:innen.
  • Wirf einen Blick auf die Konkurrenz.

Denke daran: Kreative Postings sollten nicht “nur” originell sein, sondern auch einen Bezug zu deiner Marke bzw. deinen Produkten und deiner Zielgruppe haben. Auch hier ist es ratsam, sich in andere zu versetzen. 

Strategien fĂĽr kreative Postings 

Abgesehen von Kreativitätstechniken gibt es Strategien, die dir helfen, kreative Social Media Posts zu erstellen, indem sie einen Ansatzpunkt oder ein Thema liefern. 

Du suchst eine Idee fĂĽr einen kreativen Post, mit dem du viele User:innen erreichst? Lass dich von aktuellen Trends inspirieren

Aber Achtung: Inspirieren lassen ist nicht dasselbe wie andere nachmachen. AuĂźerdem sollten Trends fĂĽr deine Zielgruppe relevant sein. Wenn du Konsument:innen ab 40 ansprechen willst, sind TikTok-Challenges wahrscheinlich der falsche Weg, auch wenn sie noch so originell ausfallen. 

Zum Beispiel gibt es bekannte Memes, die sich wunderbar an verschiedene Marken, Produkte und Zielsetzungen anpassen lassen. 

Die Chipsmarke Ruffles setzt diese Taktik geschickt ein:

Wichtig: Wie fast alles in Social Media sind die meisten Memes kurzlebig. Pass also auf, dass du für dein kreatives Posting nicht eines auswählst, das die Internetgemeinde längst zum alten Eisen abgelegt hat.

Auf TikTok sind besagte Challenges ein Dauertrend, der ständig neue BlĂĽten hervorbringt. 

Das kannst du auf zwei Arten nutzen:

  1. Du rufst selbst eine Challenge mit branded Hashtag ins Leben. 
  2. Du nimmst an einer bestehenden Challenge teil. 

Eine eigene Challenge stellt eine hervorragende Möglichkeit dar, die Brand Awareness zu steigern und mit User:innen zu interagieren. Influencer:innen können fĂĽr den Anfangsschub sorgen. 

Ein gutes Beispiel dafĂĽr ist #AerieREALPositivity von Aerie:

@tiffmcfierce Share what you’re doing to stay positive right now by tagging @aerie #AerieRealPositivity! #ad ♬ 100% Real Love – PopUpGirl

Wenn dir diese Methode zu aufwendig ist, nimm an einer vorhandenen Challenge teil. Das Bekleidungsunternehmen Vineyard Vines tut dies regelmäßig und setzt dabei geschickt sein Maskottchen ein. Damit ist ein hoher Wiedererkennungswert garantiert.

@vineyardvines Had to do it #bottlecapchallenge #vineyardvines #foryou #whale #foryoupage ♬ Lalala – Y2K & bbno$

Ereignisse und Jahreszeiten zum Ausgangspunkt nehmen

Auch Jahreszeiten und Ereignisse können zu kreativen Postings inspirieren.

Erwartungen durchbrechen

Kreativität hat viel mit Überraschung zu tun. Nicht umsonst zeichnet sich ein klassischer Witz dadurch aus, dass

  1. eine Erwartung aufgebaut und
  2. dann durch die Pointe durchbrochen wird. 

Frage dich zum Beispiel, welche Motive User:innen zu einem bestimmten Anlass erwarten und wie du diese Motive verändern beziehungsweise abwandeln kannst:

Produkte kreativ präsentieren

Stelle deine Produkte in einen ungewohnten Kontext oder präsentiere sie auf ungewöhnliche Art. 

Eine hervorragende Inspirationsquelle dafür ist die amerikanische Fast-Food-Marke Wendy’s:

Newsjacking: Nachrichten kapern

Der englische Begriff “Newsjacking” bedeutet, dass du News in deinen Inhalten aufgreifst, meist mit einem Augenzwinkern.

Ein Meister dieser Taktik ist Sixt.

Wichtig: Am effektivsten ist Newsjacking mit einer kräftigen Prise Humor. Marken können die Taktik aber auch verwenden, um sich zu Werten zu bekennen beziehungsweise eine Haltung in gesellschaftlichen Streitthemen einzunehmen.

Wichtig in beiden Fällen ist, dass deine Zielgruppe einen Bezug zu den “gekaperten” News hat und die Anspielung versteht. Sonst hinterlässt dein Posting nur Ratlosigkeit. 

Wortspiele erstellen

Klein, aber fein. Ein gelungenes Wortspiel wird schnell zu einem viralen Hit ĂĽber Social Media hinaus. 

Auch hier zeigt Sixt, wie es geht:

Es gibt verschiedene Arten von Wortspielen. 

Experimentiere zum Beispiel mit folgenden Varianten.

  • Nur die Schreibweise verändert sich (“Der Sommer kann Stadt finden”).
  • Einzelne Buchstaben oder Silben werden ersetzt  (“Ver-chai-ung, kennen wir uns?”).
  • Wörter werden ausgetauscht (“Weniger ist leer”).
  • Bekannte Redewendungen entfalten in Zusammenhang mit einem Bild eine doppelte Bedeutung (“Wir haben die Schnauze voll” in Zusammenhang mit einem Delfin, dessen Schnauze voll mit PlastikmĂĽll ist).

Manche Wortspiele funktionieren nur beim Lesen und/oder mit Bild:

Tipp: Beim (Er)Finden von Wortspielen helfen Kreativitätstechniken wie Brainstorming und Mindmapping. 

Als Ausgangspunkte eignen sich

  • Begriffe, die in enger Verbindung mit deinem Unternehmen/seinen Produkten stehen,
  • Redewendungen,
  • ausgewählte Oberthemen.

Achte darauf, dass dein Wortspiel verständlich, sinnvoll und auch fĂĽr andere als dich selbst witzig ist. “Was sich reimt, ist gut” gilt in diesem Fall nicht. Im Gegenteil: Wortspiele, die daneben gehen, wirken schnell peinlich. 

Instagram: Accounts kreativ gestalten

Nicht nur mit Worten lässt sich spielen. Auf Instagram eröffnet ein kreativer Umgang mit Farben Möglichkeiten, deinen Account und deine Marke von der Konkurrenz abzuheben. 

Wähle dafĂĽr Farben aus, die zu deiner Marke und ihren Produkten passen. Durchgängige Farbschemata und Filter sorgen fĂĽr Wiedererkennungswert. 

Einen stimmigen, sehr ästhetischen Gesamteindruck hinterlässt der Account von Reisebloggerin Liz Carlson:

Kreative Social Media Posts: Instagram Account Beispiele

Die vielen beeindruckenden Fotos wecken Reiselaune und ĂĽberraschen mit gelungenen Bildkompositionen. 

Nicht jedermanns Sache, aber eine ganze Spur auffälliger ist der Account des Hotels Saguaro in Palm Springs. Mit seinen bunten, grellen Farben hebt er sich sofort von der Konkurrenz ab.

Kreative Social Media Posts: Instagram Account Beispiele

Abgesehen von den Farben in deinen Bildern gibt es andere Möglichkeiten, Instagram-Accounts zu einem Eyecatcher zu machen. 

Eine davon besteht darin, ein groĂźes Foto in viele kleine aufzuteilen:

Kreative Social Media Posts: Instagram Account Beispiele

AuĂźerdem kannst du deinen Postings 

  • Rahmen verleihen,
  • verschiedene Farbschemata abwechseln,
  • Muster kreieren.

Alle diese Taktiken sind nicht neu. Aber du kannst sie auf individuelle Art einsetzen und deinen Account so von der breiten Masse abheben. 

Zum Spielen einladen

Menschen spielen gerne. Das gilt auch für Social Media. Fotograf Andrew Knapp nutzte diese Tatsache für seine eigene Version von “Where’s Waldo” namens “Find Momo”.

Wenn du auf kreative Art die Interaktion mit deiner Community fördern willst, lade Follower:innen zu Spielen ein. Instagram Story-Sticker geben dir viele Möglichkeiten, Quizzes oder Umfragen zu veranstalten und sie in Stories einzubetten. 

Neue Formate ausprobieren

Gewohnte Pfade zu verlassen und etwas Neues auszuprobieren, beflĂĽgelt die Kreativität. Das gilt auch im Social Media Marketing. 

Experimentiere deshalb regelmäßig mit neuen Formaten. Wie wäre es zum Beispiel mit Instagram Reels oder einem Facebook-Live-Video? Hast du schon einmal daran gedacht, mit Influencer:innen zusammenzuarbeiten oder Karussell-Pins auf Pinterest zu erstellen?

Selbstverständlich heiĂźt Neues auszuprobieren nicht planlos drauflos zu posten. Auch eignet sich nicht jedes Format fĂĽr jede Social-Media-Strategie. Aber regelmäßig neue Formen der Interaktion zu verwenden, hält die eigenen Gehirnzellen in Form und verhindert, dass in deiner Community Langeweile aufkommt. 

Kreativität lässt sich üben

Kein Mensch, zumindest keiner, den ich kenne, ist immer kreativ. Auch als Social Media Manager:in wirst du Tage haben, an denen die Ideenfindung schwerer fällt als an anderen. Doch langfristig gilt: Übung macht den oder die Meister:in.

Setzt dein Team Kreativitätsübungen und -strategien regelmäßig gezielt ein, wird die Zahl der Tage zunehmen, an denen euch so viele gute Ideen kommen, dass sich weniger kreative Phasen locker überbrücken lassen.

Swat.io unterstützt dich dabei, kreativ zu sein. Durch einen übersichtlichen Redaktionsplan, eine zentrale Ticket Inbox, umfassende Social-Media-Analysen und viele weitere Funktionen, mit denen du auch in stressigen Zeiten alle deine Kanäle im Griff hast. So hat dein Team viel mehr Zeit für die Erstellung kreativer Posts.

Effiziente Social Media Kommunikation mit Swat.io

Schreibe einen Kommentar