🚀 Neues Preismodell ab sofort verfĂŒgbar! Jetzt kostenlos testen →
YouTube Marketing Strategie

YouTube Marketing Strategie – der Guide fĂŒr erfolgreiches Videomarketing

YouTube ist das zweitgrĂ¶ĂŸte soziale Netzwerk weltweit, die beliebteste Videoplattform und eine viel genutzte Suchmaschine. Das sind drei gute GrĂŒnde, ihm viel Aufmerksamkeit im Social Media Marketing zu schenken.  

In der RealitĂ€t passiert aber oft das Gegenteil: Viele Unternehmen nutzen YouTube allenfalls beilĂ€ufig, um einmal ein Imagevideo hochzuladen, oder gar nicht. 

In unserem großen YouTube Marketing Guide 2022 erfahren Einsteiger:innen und Fortgeschrittene, wie sie eine professionelle YouTube Marketing Strategie aufziehen.

1. Schritt: YouTube-Kanal erstellen und anpassen

Der erste Schritt auf YouTube ist derselbe wie auf Facebook oder Instagram: Du musst ein Profil erstellen, genauer gesagt einen Kanal fĂŒr dein Unternehmen. 

Dazu gehst du folgendermaßen vor: 

  1. ZunÀchst erstellst du einen Google Account, falls du nicht schon einen besitzt. Damit hast du automatisch einen YouTube-Account.
  2. Um einen Kanal fĂŒr dein Unternehmen anzulegen gehst du auf deine Account-Seite und wĂ€hlst “KanĂ€le hinzufĂŒgen oder verwalten” und “Kanal erstellen”. 
  3. Gib einen Namen fĂŒr den Kanal ein.
  4. Fertig.
YouTube Marketing Strategie: Kanal erstellen

Jetzt hat dein Unternehmen einen YouTube-Kanal. Du musst ihm nur noch ein individuelles Aussehen geben. Auch das ist unkompliziert: 

  1. Gehe in deinem Dashboard auf “Customization”. 
  2. Es stehen dir drei Tabs zur VerfĂŒgung:
  • Layout: Hier kannst unter anderem ein Video (sobald du eines online hast) auswĂ€hlen, das automatisch abgespielt wird, wenn jemand auf deinen Kanal kommt. DafĂŒr bietet sich eine Art Trailer an, der in kurzer, knackiger Form Lust darauf macht, deinen Kanal zu abonnieren. Unternehmen können auch einen Imagefilm prĂ€sentieren, wie Siemens es tut. 
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schließlich kannst du wie im folgenden Beispiel jeweils ein aktuelles Video nach vorne rĂŒcken.

YouTube Marketing Strategie: Kanal Customization
  • Branding: FĂŒge ein Profilbild und ein Banner ein. ZusĂ€tzlich kannst du ein Logo hochladen, das rechts im Videoplayer angezeigt wird, wenn jemand deine Videos abspielt. 
  • Basic Info: Zu den fĂŒr Besucher:innen sichtbaren Informationen gehört eine Kanalbeschreibung. Verwende in der Kanalbeschreibung wichtige Keywords, um die Sichtbarkeit deines Kanals zu fördern. Darauf kommen wir noch zurĂŒck.

Zugriffsrechte fĂŒr deinen Kanal lassen sich unter “Einstellungen” – “Berechtigungen” vergeben oder entfernen. In diesem Überblick ĂŒber Zugriffsrechte siehst du, welche Rollen zur VerfĂŒgung stehen.

Theoretisch kannst du jetzt sofort loslegen und Videos hochladen. Wir empfehlen aber, vorher noch einige andere Dinge zu erledigen. 

2. Schritt: Wichtige Vorarbeiten

Damit deine YouTube Marketing Strategie von Beginn an Hand und Fuß hat, analysiere, bevor du veröffentlichst:

  • Eigene Zielgruppe: Wie sieht deine Zielgruppe aus und welchen Teil dieser Zielgruppe erreichst du ĂŒber YouTube? Statistiken fĂŒr die USA zeigen, dass die meisten amerikanischen YouTube-Nutzer:innen zwischen 15 und 35 Jahre alt sind. Der Unterschied zu der Zahl der ĂŒber 56-JĂ€hrigen ist aber nicht groß. 

Auch Zahlen fĂŒr andere LĂ€nder deuten darauf hin, dass du mit YouTube Angehörige aller Altersschichten erreichen kannst. Wer sich deine Videos tatsĂ€chlich ansieht, hĂ€ngt aber entscheidend von ihren Inhalten, Format und LĂ€nge ab. Je besser du weißt, wen du adressieren willst, desto höher sind deine Erfolgschancen.   

  • Konkurrenzanalyse: Wirf einen Blick auf deine wichtigsten Mitbewerber. Wer von ihnen ist auf YouTube aktiv? Mit welchen Inhalten erzielen sie die meisten Views, Likes und Kommentare? Was funktioniert nicht? 
  • Favoriten: Recherchiere nach KanĂ€len, die dir gefallen. Woran könntest du dir ein Beispiel nehmen?
  • Allgemeine Trends und Statistiken: Welche Inhalte liegen im Trend auf YouTube? Was verraten dir aktuelle Statistiken ĂŒber Tops und Flops sowie die Interessen von YouTube-Nutzer:innen? Eine gute Quelle ist beispielsweise die YouTube-eigene Seite “Kultur und Trends”

FĂŒhre diese Maßnahmen auch spĂ€ter immer wieder durch. ZusĂ€tzlich ist es wichtig, regelmĂ€ĂŸig einen Blick auf YouTube-Analytics zu werfen, um den Erfolg deiner eigenen Maßnahmen zu analysieren und deine YouTube Marketing Strategie zu optimieren. Darauf kommen wir noch zurĂŒck.

3. Schritt: Videos erstellen

Bereit, dein erstes Video zu veröffentlichen? Warte noch einen Augenblick. Denn wie auf anderen KanĂ€len ist eine YouTube Marketing Strategie nur erfolgreich, wenn du regelmĂ€ĂŸig Inhalte veröffentlichst. 

Lege deshalb eine realistische (!) Veröffentlichungsfrequenz fest und plane Videos ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum in deinem Redaktionsplan. Mit einem Social Media Management Tool wie Swat.io steht dir ein ĂŒbersichtlicher Kalender zur VerfĂŒgung, in dem du Inhalte auf allen Plattformen planen kannst.

Richte dich bei der Wahl der Inhalte fĂŒr deine Videos nach den Interessen deiner Zielgruppe, deinen Zielen und deinen Ressourcen.

Beliebte Formate auf YouTube sind zum Beispiel:

  • Tutorials: Gib Zuschauer:innen Anleitungen, wie sie ein hĂ€ufiges Problem lösen, und prĂ€sentiere dein Unternehmen als Experte. How-to-Videos lassen sich je nach Thema mit einem Minimum an technischem Aufwand erstellen, zum Beispiel als Screen-Capture-Videos fĂŒr Software-Anleitungen.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • Q&A Videos: Sammle Fragen von User:innen und beantworte sie in einem YouTube-Video. Am besten forderst du vorher Follower:innen auf Facebook, Twitter oder Instagram auf, dir Fragen zu schicken. 
  • ProduktprĂ€sentationen: Ebenfalls ein Klassiker sind ProduktprĂ€sentationen. Sie bieten sich vor allem an, wenn du ein neues Produkt entwickelt hast. Hier ist es vorteilhaft, wenn dein Video professionell gefilmt ist und gut aussieht. Schließlich soll dein Produkt zu Bestellungen animieren.
  • Live-Übertragungen: Live-Videos haben so eine große Anziehungskraft, weil sie mit etwas Einmaligem verbunden sind. Nutze diesen Vorteil und berichte zum Beispiel von einem Event oder veranstalte ein Live-Q&A, in dem Zuschauer:innen Fragen stellen können. Achte darauf, dein Live-Video vorher ausgiebig zu bewerben. Je nachdem, was und wo du filmst, darf es bei Live-Übertragungen auch eine Handy-Kamera sein. Denn in diesem Fall kommt es vor allem auf AuthentizitĂ€t an. Bild und Ton sollten aber trotzdem gut genug sein, dass das Ansehen Spaß macht. 
  • Interviews: Interviewe Branchenexpert:innen oder andere interessante Persönlichkeiten. 
  • ErklĂ€rvideos: ErklĂ€rvideos sind eng mit Tutorials verwandt. Allerdings handelt es sich bei ihnen weniger um Anleitungen als um ErklĂ€rungen. Sehr gut fĂŒr ErklĂ€rvideos eignen sich animierte Videos. Das Format bietet sich auch an, um die eigene Business-Idee zu erklĂ€ren:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Neben diesen gibt es noch viele weitere Formate, und es kommen stĂ€ndig neue dazu wie der YouTube-Trend “Unboxing-Videos”, bei dem Personen ein Produkt vor der Kamera auspacken und diesen Prozess kommentieren, oder Vlogs. Aufwendige Storytelling-Videos, die Emotionen wecken, können viral gehen und zu Publikumserfolgen werden. 

Bis du den perfekten Formatmix fĂŒr deine YouTube Marketing Strategie gefunden hast, dauert es wahrscheinlich etwas. 

So oder so beachte die folgenden Tipps:

  • YouTube-Videos dĂŒrfen lĂ€nger sein als Videos auf anderen Plattformen. Vermeide aber unnötige LĂ€ngen. JĂŒngere Menschen bevorzugen es meist kĂŒrzer. 
  • Bewirb deine Videos auf anderen Plattformen, um mehr Aufmerksamkeit zu wecken. 
  • Achte auf ein gutes Vorschaubild. 
  • Kooperationen mit Influencer:innen oder anderen Unternehmen verschaffen deinen Videos mehr Reichweite. 
  • Untertitel sorgen dafĂŒr, dass deine Videos in jeder Umgebung verstĂ€ndlich sind. Das ist umso wichtiger, weil die meisten Menschen YouTube-Videos auf MobilgerĂ€ten ansehen.  
  • Wenn es sich anbietet, verwende Hintergrundmusik, um Stimmungen zu erzeugen.

Videos sind plattformĂŒbergreifend das erfolgreichste Format im Social Media Marketing. Aber in jedem Netzwerk gelten andere Vorgaben. Einen Überblick ĂŒber die Spezifikationen verschiedener Plattformen erhĂ€ltst du in unserem Blogbeitrag “Social Media Videoformate – der große Überblick 2021”.

4. Schritt: SEO-Optimierung auf YouTube 

Jede Stunde werden mehr als 500 Millionen Stunden Video-Content auf YouTube hochgeladen.

Damit deine Videos trotzdem sichtbar sind, musst du sie optimieren. 

YouTube-SEO ist ein breites Thema. Es beginnt wie die Suchmaschinenoptimierung fĂŒr Google mit einer Keyword-Recherche. Allerdings gibt es fĂŒr YouTube kein offizielles Keyword-Tool. Stattdessen nutzt du am besten die Suggest-Funktion von YouTube und die Bildersuche auf Google. Außerdem können dir externe Tools bei der Recherche helfen.

Zentrale Orte, um Keywords unterzubringen, sind zum Beispiel die Videobeschreibung und der Videotitel. 

Keywords allein garantieren aber noch keine Sichtbarkeit. Denn daneben spielen auf YouTube andere Rankingfaktoren eine zentrale Rolle: 

  • Interaktionen
  • Wiedergabezeit fĂŒr bestimmte Videos und deinen ganzen Kanal basierend auf durchschnittlicher Wiedergabedauer in Relation zu Aufrufen
  • PopularitĂ€t deines Kanals

Das heißt: Um dafĂŒr zu sorgen, dass deine Videos oben mitspielen, musst du Interaktionen fördern und Klicks generieren. Das gelingt zum Beispiel, indem du

  • aufmerksamkeitsstarke Thumbnails generierst,
  • Playlists anlegst,
  • in deinen Videos auf einen starken Einstieg achtest,
  • in den Kommentaren mit Zuschauer:innen interagierst. 

Vor allem aber mĂŒssen die Inhalte deine Zielgruppe ansprechen.

Noch mehr Tipps fĂŒr mehr Sichtbarkeit auf YouTube erhĂ€ltst du in unserem Blogartikel “YouTube SEO: Mit diesen Tipps ranken deine Videos besser”.

5. Schritt: Analyse

Wie andere soziale Netzwerke bringt YouTube ein eigenes Analytics mit. Du kannst so auf der Plattform Kennzahlen zu deinem Kanal und zu einzelnen Videos analysieren. 

YouTube Analytics findest du folgendermaßen:

  • Logge dich in deinem Google-Account ein. 
  • Besuche YouTube Studio
  • WĂ€hle links den Eintrag “YouTube Analytics”.

Im Folgenden hast du Zugriff auf Kennzahlen zu deinen Videos und deinem Kanal. Am besten achtest du auf beides. 

Wichtige Kennzahlen sind zum Beispiel

  • Klickrate und Impressionen,
  • durchschnittliche Wiedergabedauer von Videos,
  • Interaktionen,
  • Abonnent:innen deines Kanals,
  • demographische Daten zu deinen Abonnent:innen.

Indem dir YouTube genaue Einblicke in die Performance deiner Videos gibt, kannst du gezielt Maßnahmen fĂŒr deine YouTube Marketing Strategie ableiten. Merkst du zum Beispiel, dass deine Clips zwar oft angeklickt werden, aber die meisten Zuschauer:innen gleich wieder abbrechen, ist das ein Fingerzeig, den Einstieg fesselnder zu gestalten.

Noch mehr Kennzahlen erhÀltst du, wenn du zusÀtzlich zu YouTube Analytics ein Social Media Management Tool wie Swat.io verwendest. So kannst du Ergebnisse zu verschiedenen KanÀlen auf einer Plattform einsehen und in Relation zueinander setzen.

Mehr dazu, wie du durch die richtige Analyse deine YouTube-Strategie optimierst, erfĂ€hrst du in unserem Ratgeber “YouTube Analytics – die wichtigsten Kennzahlen und was sie dir verraten”.

Werbung kann deine YouTube Marketing Strategie unterstĂŒtzen

YouTube lĂ€sst sich nicht nur fĂŒr organisches Videomarketing verwenden. Du kannst die PopularitĂ€t der Videoplattform auch nutzen, um reichweitenstarke Anzeigen zu schalten. Das Netzwerk bietet dir dafĂŒr eine Auswahl verschiedener Anzeigenformate. 

Wenn du Anzeigenclips erstellst, gelten Ă€hnliche Tipps wie fĂŒr herkömmliche YouTube-Videos. Auch hier brauchst du zum Beispiel einen starken Einstieg und profitierst von gutem Storytelling ebenso wie von Untertiteln. 

Nutze das Potenzial von Videos im Social Media Marketing

Videos sind das erfolgreichste Format auf Social Media. Sie werden am meisten angesehen und erzeugen die meisten Interaktionen. Erstelle deshalb nicht nur Videos fĂŒr Facebook, Instagram oder Pinterest, sondern nutze auch die Videoplattform Nummer eins. 

Das Starten einer YouTube Marketing ist zwar mit einem gewissen Aufwand verbunden, aber wenn du es richtig angehst, zahlt sich dieser aus. Dann wird dein Kanal zu einem Treiber fĂŒr höhere UmsĂ€tze. 

Ob YouTube, Facebook oder Instagram, mit Swat.io bekommst du eine Zentrale fĂŒr das Social Media Marketing auf all deinen KanĂ€len. Starte jetzt eine kostenlose Trial und lerne wertvolle Funktionen wie unseren ĂŒbersichtlichen Content Kalender, die zentrale Ticket Inbox oder spannende Automatisierungen kennen.

Effiziente Social Media Kommunikation mit Swat.io

Schreibe einen Kommentar