Xing Unternehmensprofile

Wiki Xing

Mit den Unternehmensprofilen bietet die deutschsprachige Karriereplattform Xing Unternehmen die Möglichkeit, sich im Netzwerk vorzustellen und so ihr Employer Branding zu unterstützen. Jede Firma hat die Möglichkeit, ein Xing Unternehmensprofil zu erstellen. Dazu muss ein Mitarbeiter der Firma ein persönliches Profil auf Xing haben, auf dem die Firma als derzeitiger Arbeitgeber eingetragen ist. Dieser Mitarbeiter kann dann das Unternehmensprofil erstellen und verwalten.

Vorteile von Xing für Unternehmen

Als rein deutschsprachige Plattform richtet Xing sich vornehmlich an den deutschsprachigen Markt, wird aber auch von Personen aus der ganzen Welt genutzt, die sich für eine Karriere in Deutschland, Österreich oder der Schweiz interessieren. Für Unternehmen, die hier ihren Kernmarkt sehen, kann Xing ein mächtiges Werkzeug sein, um das Firmen-Branding zu stärken und Nachwuchs zu rekrutieren.

Ein Vorteil von Xing gegenüber den größeren, internationalen Karrierenetzwerken wie LinkedIn ist, dass durch die begrenzte Regionalität die Konkurrenz kleiner ist und man sich als Firma leichter Gehör verschaffen kann. Durch die Option, alle Mitarbeiter mit dem Unternehmensprofil zu vernetzen, kann so organisch eine beachtliche Reichweite erzielt werden. Dies müssen die Mitarbeiter allerdings selbst tun, sie sollten also darauf hingewiesen werden.

Formen der Unternehmensprofile und Funktionen

Xing bietet für Unternehmen ein kostenloses Basis-Profil sowie ein kostenpflichtiges Employer-Branding-Profil. Die meisten Unternehmen beginnen mit dem Basis-Profil und etablieren zunächst ihre Workflows, bevor sie die zusätzlichen Optionen des Employer-Branding-Profils in Anspruch nehmen.

Basis-Profil

Im Basis-Profil für Unternehmen auf Xing können Firmen sich vorstellen und so eine Anlaufstelle für ihr Unternehmen herstellen. Neben Logo, Text und einem Bild werden Kontaktinformationen und weitere Details zum Unternehmen angegeben, etwa Branche, Größe und dergleichen mehr. Firmen können zudem ihre Webseite und diverse weitere Plattformen verlinken, zum Beispiel andere soziale Medien, Newsletter-Services und mehr.

Außerdem kann der verwaltende Mitarbeiter News über das Unternehmen posten. Diese News werden allen Mitgliedern, die dem Unternehmen folgen, im Newsfeed auf der Startseite gezeigt. Dies gibt Unternehmen die Option, Neuigkeiten über sich selbst sowie über die Branche zu teilen und sich so als relevante Informationsquelle für den Markt zu etablieren.

Da ein Großteil der Aufmerksamkeit bei Xing auf dem Recruiting liegt, ist auch das Posten von Stellenanzeigen ein wichtiger Teil der Features von Unternehmensprofilen. Alle offenen Stellen werden unter einem eigenen Tag gesammelt und sind so auf dem Profil zugänglich.

Employer-Branding-Profil

Die kostenpflichtigen Employer-Branding-Profile auf Xing bieten zusätzlich zu den Möglichkeiten der Basis-Profile weitere Features, die Firmen dabei helfen, ihre Marke zu stärken.

Hilfreich für die Verwaltung des Profils ist, dass ein Employer-Branding-Profil von mehr als einem Mitarbeiter bearbeitet werden kann. Gerade in größeren Unternehmen oder wenn das Personal häufiger wechselt, erleichtert dies die Organisation.

Zudem bieten die kostenpflichtigen Profile weitere grafische Möglichkeiten durch die Einbindung von Bildern, Videos, Präsentationen und Audiodateien. Hier können Unternehmen ihre Botschaft multimedial vermitteln und müssen sich nicht mehr darauf verlassen, dass Besucher die Texte lesen.

Auch im Hinblick auf den Newsfeed bieten Employer-Branding-Profile Erleichterungen: Diese können nämlich durch einen RSS-Feed gespeist werden. Das bedeutet, dass nicht jeder News-Beitrag händisch eingegeben werden muss, sondern automatisiert aus einer Datenbank geschickt werden kann.

Ein weiteres Feature ist die automatische Werbung, die Xing für kostenpflichtige Profile schaltet. Diese Unternehmen werden auf Basis-Profilen von Konkurrenzunternehmen als Empfehlungen abgebildet. [1]

Es besteht zudem eine automatische Verknüpfung zu kununu, einem Portal, auf dem Mitarbeiter und Bewerber Unternehmen als Arbeitgeber bewerten können. Der Bewertungsdurchschnitt wird unter dem Firmennamen angezeigt, und es gibt einen eigenen Reiter auf der Unternehmensseite, der tiefere Einblicke in bestimmte Bereiche und persönliche Einschätzungen der Mitarbeiter erlaubt. Dieses Tool spielt eine wichtige Rolle im Employer Branding und erlaubt es dem Unternehmen, sich als tatkräftiger Arbeitgeber darzustellen und offen auf Kritik einzugehen.

Employer-Branding-Profil Professional

Mit dieser Erweiterung des Employer-Branding-Profils bekommen Unternehmen eine noch tiefere Verknüpfung zu und zusätzliche Features auf dem Arbeitgeber-Bewertungsportal kununu. Hier können sie News schalten, mit Videos und Beiträgen Einblicke in den Arbeitsalltag des eigenen Unternehmens gewähren und das eigene Profil auf bis zu fünf Mitbewerberprofilen der eigenen Wahl platzieren. Das erhöht die eigene Sichtbarkeit und macht die Firma attraktiver für potenzielle Bewerber.

Außerdem bietet das professionelle Employer-Branding-Profil erweitertes Reporting im Bezug auf die Bewertung des eigenen Unternehmens. Bestimmte Bewertungskriterien werden in ihrer zeitlichen Entwicklung dargestellt und mit anderen Unternehmen der Branche verglichen.

Kosten

Die Kosten für ein Employer-Branding-Profil richten sich nach der Unternehmensgröße. Für Unternehmen von bis zu 199 Mitarbeitern liegen die Kosten bei 395 Euro pro Monat, bis 499 Mitarbeiter bei 495 Euro, bis 999 Mitarbeiter bei 695 Euro, bis 4.999 Mitarbeiter bei 895 Euro und ab 5.000 Mitarbeitern bei 1.095 Euro. Die Kosten für ein Employer-Branding-Profil Professional werden nicht öffentlich bekanntgegeben und müssen bei Xing angefragt werden.

Bedeutung von Xing Unternehmensprofilen

Xing Unternehmensprofile sind ein wichtiges Marketing-Instrument für Unternehmen, die sich vor allem im deutschsprachigen Raum bewegen. Ob ein Unternehmen mit einem Basis-Profil auskommt oder in ein Employer-Branding-Profil investieren will, hängt vom Aufwand ab, der in den Auftritt auf Xing gesteckt werden soll. Das kostenpflichtige Profil bietet in jedem Fall Arbeitserleichterungen durch Automatisierungen und Optionen für Arbeitsteilung.

Quellenangaben

[1] Chouchane, Semia, Xing Unternehmensprofile: Basis- vs. Employer Branding-Profil, Marketing Westfalen, abgerufen am 18.10.2019

© 2020, Swat.io. Alle Rechte vorbehalten. Mit ❤ gemacht in Wien.
Social Media Experten verwenden Swat.io in diesem Moment
>