AR Filter Swat.io DMEXCO

Marketing mit AR Filtern: Wir haben Allan Berger gefragt

Ob Hundeohren und Kulleraugen auf Snapchat, virtuelles Jagen mit Pokemon Go oder das Anprobieren von Brillen und Makeup auf Instagram – einen AR Effekt oder auch Face Filter genannt, hast du bestimmt schon einmal verwendet. Auf den ersten Blick mögen AR Filter wie eine witzige Spielerei erscheinen, mit der richtigen Strategie kannst du aber einiges für dein Social Media Marketing herausholen. Das erkennen immer mehr Marketer, und auch Fachkonferenzen wie die AFBMC oder die OMR beschäftigen sich mit dem Potenzial von Augmented Reality Filtern.

Facebook bietet mit Spark AR Studio eine Software zur Erstellung von AR Effekten an. Seit dem Sommer 2019 ist sie aus der Beta Phase heraus und für alle frei zugänglich. Sprich auch Brands können nun Face Filter auf Instagram veröffentlichen, was zuvor nicht möglich war.

Auch wir bei Swat.io haben für unsere diesjährige DMEXCO Kampagne erstmals ein eigenes Set an AR Face Filtern veröffentlicht. Umgesetzt hat unsere Filteridee Allan Berger — AR Filter Experte und Gründer von Enlive Studio — zusammen mit seinem Team. Was wir dabei zur Technologie und dem Approval Prozess bei Instagram gelernt haben, möchten wir hier teilen. Allan ist offizieller Facebook Partner und entwickelt mit seinem Team laufend kreative AR Projekte. Er hat uns Fragen zum brandaktuellen Thema “AR Filter Marketing” beantwortet. Zusätzlich gibt es zahlreiche Tipps von ihm on top und unsere Erfahrungen aus unserer DMEXCO Kampagne.

Enlivestudio Reel AR Filter
Ausschnitt aus dem Enlive Studio Reel

Allan, was passiert – ganz simpel ausgedrückt – wenn ich einen AR Face Filter verwende?

“AR Filter – auch als AR Effekte oder Face Filter bekannt – lassen sich in der Instagram, Facebook oder Snapchat Kamera im Selfie Modus öffnen. Es wird eine virtuelle Maske über das Gesicht gelegt, die zum Beispiel eine Stimmung unterstreicht oder den User in eine Rolle versetzt. Der Kreativität werden dabei kaum Grenzen gesetzt und es sind Effekte aus verschiedensten Kategorien möglich. Aktuell sehr angesagt sind Effekte in den Bereichen Beauty, Fantasy, Sci-Fi oder die bekannten Katzen- oder Hundegesichter. Spiele kommen ebenfalls unglaublich gut bei der Zielgruppe an und können durch Bewegen des Kopfes, des Mundes oder der Augen gesteuert werden. Mit der Hauptkamera können visuelle Elemente und Objekte in die Welt gesetzt und mit ihnen interagiert werden.”

Marketing mit AR Filtern: Wir haben Allan Berger gefragt 1
Enlive Studio für ProSiebenSat1.com

Wie sieht der Workflow beim Erstellen eines AR Filters für den Marketingbereich aus?

“Ein guter Leitsatz ist ‘Gift not Ads’. Brands sollten sich immer darauf fokussieren, den NutzerInnen die Möglichkeit zu geben, mit einem Effekt eine Stimmung auszudrücken. Filter, die vordergründig Marketingbotschaften vermitteln wollen, kommen nicht gut an. Deshalb sollte idealerweise auf Marken Logos und Slogans verzichtet werden und andere Elemente der Corporate Identity verwendet werden. Gut eignen sich Farben, Formen, Produkte ohne Text oder auch Maskottchen. Laut Umfragen von Instagram verwenden User ungebrandete Effekte eher. So entsteht bei ihnen nicht das Gefühl, selbst zu einer Ad des Unternehmens zu werden.

AR Filter Strategie

Oft wird vergessen, dass der Accountname auf Instagram meist ohnehin kommuniziert wird. Wenn dein Effekt direkt in der Instagram Story Kamera aufgenommen und geteilt wird, erscheint der Name deines Filters und deines Accounts am Bild oder Video. Der Name deines Unternehmens ist somit allgegenwärtig und du erzeugst garantiert Aufmerksamkeit ganz ohne plumpe Werbung.

Für die Entwicklung eines Filters benötigen wir etwa zehn Werktage von der Konzeptabnahme bis zur Einreichung des Effekts bei Facebook. Das kommt ganz auf die Komplexität der grafischen 2D und 3D Assets und auf die erforderte Logik an.”

via GIPHY

Enlive Studio für @coach.

via GIPHY

Enlive Studio für @mulberryengland.

Sobald der Filter fertig ist, will man natürlich, dass ihn User finden und verwenden. Wie kann man als Brand am besten auf die eigenen Filter aufmerksam machen?

“Es gibt unterschiedliche Wege, um auf die Effekte zuzugreifen. User können sie aufrufen über:

  • den Effekt Tab im Instagram Profil des jeweiligen Unternehmens
  • Antippen des Effektnamens in einer Instagram Story
  • einen Direktlink, den die Marke teilt (z.B. in der Bio)
  • das persönliche Instagram Kamera Tray, wenn der Effekt schon einmal genutzt oder gespeichert wurde
  • die Instagram Effekt Galerie, wenn man dem Ersteller-Account folgt

Instagram ändert diese Funktionalitäten zwar laufend, wer sich in der App auskennt und etwas herum probiert, findet die Effekte aber bestimmt.

Dann gilt es, User auf den Filter aufmerksam zu machen. Mit Stories und Feed Posts kann Aufmerksamkeit für die Effekte und die vorhandenen Zugriffsmöglichkeiten generiert werden. In Stories kann man außerdem ab 10.000 Followern einen Swipe-Up Link hinterlegen, der direkt zum Filter führt.

Einen offiziellen Guide wie man Filter teilen und promoten kann findet ihr übrigens hier.”

Du bist auf der Suche nach Ideen, wie du interaktionsstarke Instagram Stories erstellst? Unser Blog Post “Erfolgreiche Instagram Stories” stellt dir zahlreiche Best Practices vor!

Marketing mit AR Filtern: Wir haben Allan Berger gefragt 2

Auch wir haben unsere Filter bereits vor der DMEXCO stolz auf Social Media geteilt. So konnten wir zusätzliche Aufmerksamkeit für unsere Kampagne erzeugen und Nutzer zum Ausprobieren anregen. Der wichtigste Teil unserer Filter-Promotion fand aber auf der DMEXCO selbst statt. Denn jetzt kommt der beste Teil beim Umsetzen einer AR-Filter-Idee:

Spaß haben!

Die Filter sind online, unsere Follower wissen, wo sie zu finden sind und unser Team ist topmotiviert, sie gemeinsam mit den Messebesuchern an unserem DMEXCO Stand auszuprobieren. Zeit, Spaß zu haben!

Die Filter waren eindeutig ein Highlight an unserem DMEXCO Stand. Besucher konnten sich ein Shirt mit ihrem persönlichen Social Media Management Typ abholen und mit dem entsprechenden AR Filter zeigen, welcher Typ sie sind. Wir luden sie ein, ein Foto oder Video mit unseren Filtern zu posten. Die vielen glücklichen Gesichter in diesen Stories und Posts zeigen, dass wir genau den Effekt erzielen konnten, auf den wir es abgesehen haben. Auf einer Social Wall direkt am Stand wurde der Content zu unseren Kampagnen Hashtags gesammelt und präsentiert. So erzeugten die Filter noch mehr Aufmerksamkeit und lockten vorbeilaufende Besucher zu unserem Stand.

DMEXCO AR Filter

Auch nach der DMEXCO nutzen wir die Filter weiterhin, um Awareness zu erzeugen. Auf Facebooks Entwicklerkonferenz F8 in Berlin beispielsweise konnten wir damit Gespräche anstoßen und uns noch stärker als Experten für Social Media Management positionieren.

Du kannst unsere Filter auch nach wie vor nutzen! Hier kannst du sie auf deinem Smartphone direkt in der Instagram App starten:

via GIPHY

Großes Potenzial im Social Media Marketing

Die Zeiten, in denen du deine Zielgruppe so lange mit Werbung bombardiert hast, bis sie dein Produkt kaufte, sind längst vorbei. Dass es heutzutage hochwertigen Content und einzigartige Markenerlebnisse braucht, hörst du bestimmt nicht zum ersten Mal. AR Filter bieten in diesem Zusammenhang eine einzigartige Chance, Markenbekanntheit zu erlangen. Momentan setzen noch nicht viele Unternehmen auf diese Strategie. Früh einzusteigen kann sich also durchaus lohnen.

Aber auch aus anderen Gründen sind AR Filter spannend für Online Marketer. Vor kurzem wurde angekündigt, dass Augmented Reality bei Shopping auf Instagram eine wichtige Rolle spielen wird. Dank der Technologie können Produkte wie Brillen oder Make-Up direkt auf das eigene Gesicht projiziert und somit anprobiert werden. Egal ob für Awareness-Kampagnen oder für eCommerce Use Cases – AR Effekte bieten großes Potenzial und könnten bald für ziemlichen Aufruhr im Social Media Marketing sorgen.

Best Practices für AR Face Filter

Zuletzt haben wir Allan um einige Beispiele für erfolgreiche AR Effekte gebeten:

“Der aktuelle Effekt von @reserved, weil er technisch hervorragend umgesetzt worden ist und auch weil der Effekt zur Gänze unbranded ist und die Brand den Creator @omega.c im Effektnamen mit eingebaut hat. Ich finde das schafft aus vielen Perspektiven Sympathie.”

Reserved AR Filter

“Der Effekt der letzten @coachella Kampagne, weil klare visuelle Elemente und Farben verwendet werden die für die Brand sprechen ohne dass der Effekt mit Logos gebranded wird.”

Coachella AR Filter

@gameofthrones weil der Effekt zur Gänze unbranded ist und die NutzerIn in die Stimmung der Serie versetzt wird. Im Effekt Icon befindet sich Text, laut neuesten Bestimmungen wird solch eine Option jedoch nicht mehr unterstützt.”

Game of Thrones AR Filter

@louisvuitton und @dior weil Fokus darauf gelegt ist rein visuelle Elemente und Farben einzusetzen. In einem der Effekte von Louis Vuitton ist zwar ein Firmenlogo zu sehen, aber es wird nur sehr dezent dargestellt.”

Dior AR Filter

Um Allan’s Filter auszuprobieren und um keine seiner neuen Filter zu verpassen könnt ihr ihm auf Instagram unter @allanberger followen. Sein Kreativstudio findet ihr auf Instagram unter @enlivestudio.

Großartiger Content wie AR Filter ist wichtig auf Social Media – genauso wichtig ist aber auch die Veröffentlichung deiner Inhalte und das Interagieren mit der Community. Mit Swat.io vereinfachst du deine Workflows und sparst Zeit! Vereinbare jetzt eine unverbindliche Demo.

📅

Vereinbare deine persönliche Demo

Sales Team Swat.io
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Sharing
© 2020, Swat.io. Alle Rechte vorbehalten. Mit ❤ gemacht in Wien.
Social Media Experten verwenden Swat.io in diesem Moment
>