📚 Unser aktuelles eBook ist da! Jetzt herunterladen
Social Media Videos Ideen

Mit Social Media Videos durchstarten: 9 Ideen für erfolgreichen Video Content

Wenn du in Social Media erfolgreich sein willst, brauchst du Videos. Tweets mit Videos erzielen 10 mal so viele Interaktionen wie solche ohne und auch auf Instagram oder Facebook sind Bewegtbilder die erfolgreichste Art von Content. Ganz zu schweigen von reinen Videoplattformen wie TikTok.

Aber wie nutzt du dieses Potenzial? Hier stellen wir dir 11 Arten von erfolgversprechendem Video-Content vor. Bis auf wenige Ausnahmen kannst du sie mit minimaler Ausrüstung und ohne teure “Videoprofis” umsetzen.

1. Behind the Scenes-Videos

Lass deine Zielgruppe hinter die Kulissen deines Unternehmens blicken. “Behind the Scenes”-Videos erzeugen Nähe. Außerdem geben sie Betrachtern das Gefühl, an etwas Besonderem teilzuhaben und befriedigen Neugier, ein zentrales menschliches Gefühl. 

Apropos menschlich: Menschen bauen schneller eine emotionale Verbindung zu anderen Menschen auf, statt zu einer gesichtslosen Marke. Deshalb kommen Behind the Scenes-Videos besonders gut an, wenn du die Menschen in deinem Unternehmen in den Mittelpunkt stellst. So wie im folgenden Beispiel das deutsche Modeunternehmen Manomama:

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Allgemein gilt: Je authentischer dein Video wirkt, desto besser. Schließlich wollen Zuschauer dein Unternehmen kennenlernen, wie es wirklich ist. Verzichte also besser auf Filter, Faltenretuschierung und Co. 

2. Interviews

Interviews sind eine andere Möglichkeit, mit geringen Mitteln spannende Social Media Videos zu erstellen.

Auch hier hast du die Wahl.

  • Du verbindest Interviews und Behind the Scenes wie Manomama.
  • Du stellst Menschen vor, die in Beziehung zu deinem Unternehmen und/oder seinen Leistungen stehen, zum Beispiel Geschäftspartner oder Lieferanten. 
  • Du interviewst Experten in deiner Branche. 

Behalte dabei den Mehrwert für deine Zielgruppe im Kopf. Bei prominenten Schauspielern mag es Menschen geben, die sich dafür interessieren, was sie oder er zum Frühstück isst. 

Von dem Leiter deiner Entwicklungsabteilung wollen Zuschauer eher Details zu Innovationen wissen und von Experten interessante Brancheneinblicke oder Tipps, die sie selbst umsetzen können. 

Speziell Live-Interviews brauchen eine gute Vorbereitung, um Langeweile, peinliche Pausen und “Äh-Momente” zu verhindern.

3. Imagefilme

Imagefilme sind wie Mini-Kinofilme über dein Unternehmen. 

Weil man Kinofilme immer noch nicht mit Handykameras dreht – Ausnahmen bestätigen die Regel ist es dafür aber besser, Geld in eine professionelle Videoproduktion zu stecken.

In den meisten Fällen lohnt sich die Investition. Denn gelungene Imagevideos lassen sich auf vielen Plattformen immer wieder verwenden, von YouTube über Facebook bis hin zu Instagram, genauso wie im B2B-Bereich auf Messen und anderen Veranstaltungen. Sie eignen sich, um neue Kunden und Mitarbeiter zu gewinnen oder potenzielle Geschäftspartner auf sich aufmerksam zu machen. 

Auch hier ist Manomama ein gutes Beispiel.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Wenn immer möglich, erzähle eine Geschichte in deinem Imagefilm. Storys sind eine der besten Arten Emotionen zu wecken. (Positive) Emotionen wiederum gewinnen und binden Kunden. Wenn dir das nur halb so gut gelingt wie Grimme Landmaschinen, hat sich der Einsatz gelohnt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wichtig: Eine gute Abstimmung, professionelle Planung und ehrliche Kommunikation sind zentrale Voraussetzungen für gelungene Imagefilme. Wenn sich intern zu viele Personen einmischen und jeder Vorstandsvorsitzende im Film vorkommen will, ist die Gefahr groß, dass ein Film entsteht, den sich niemand ansehen will. Hier sollten Marketingabteilungen intern klar kommunizieren, was sich umsetzen lässt und was nicht.

4. Videos zu Events

In deinem Unternehmen oder deiner Branche steht eine wichtige Veranstaltung an? Diese lässt sich auf zwei Arten mit Social Media Videos aufgreifen

  • für Ankündigungen in sozialen Medien
  • zur Live-Berichterstattung
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

WEAR IT VEGAN🌱 Beauties, wie ihr wisst arbeiten wir stetig daran, unser Produktsortiment mit veganen Formulierungen zu erweitern.🌿Passend dazu haben wir vor wenigen Wochen unser #LOVEVEGAN Event veranstaltet.💕 Moderiert von der lieben @johannaklum, erhaltet Ihr hier einen Einblicke hinter die Kulissen sowie eine MasterClass mit unserer überaus talentierten Makeup-Artistin @handesubasoglustudio, die der lieben @merve einen wunderschönen, veganen Look zaubert.💖 Alle im Video verwendeten Produkte findet ihr dabei ganz einfach online bei Dm.de sowie in ausgewählten Dm-Märkten auf einem Vegan-Display.🤍 🎥 @huettehuette #NYXCosmeticsGermany

Ein Beitrag geteilt von NYX Professional Makeup DE (@nyxcosmetics_de) am

Einmal mehr gilt: Vergewissere dich, dass die Veranstaltung für deine Zielgruppe interessant ist und nicht nur für die IT-Experten in deinem Unternehmen. 

Ankündigungen großer Live-Veranstaltungen bieten sich für eine “Vorschau-Serie” in sozialen Medien an. Dadurch steigerst du Schritt für Schritt die Spannung. 

5. Tutorials

Tutorials sind ein Klassiker im Bereich Video Content, mit dem du Menschen in verschiedenen Altersgruppen erreichen kannst

Natürlich gilt das nicht für jedes beliebige Tutorial. Je besser es dir gelingt, Fragen und Probleme deiner Zielgruppe aufzugreifen, desto höher sind die Erfolgschancen. Konstantes Social Media Monitoring hilft dir dabei, herauszufinden, welche Fragen und Probleme das sind. 

Keine Tutorials im klassischen Sinn, aber gerade deshalb besonders interessant sind die TikTok-Videos von Herr Anwalt. Sie beweisen nicht nur, dass es Juristen mit Humor gibt. Indem sie jungen Social-Media-Nutzern Antworten auf relevante juristische Fragen geben, zeigen sie, dass TikTok Potenzial jenseits von Mode-Challenges und Tänzen bietet.

@herranwalt

Habt ihr schon mal gegen das Gesetz verstoßen? 🤔👮 ##1minutejura ##lernenmittiktok ##strafrecht ##lustig ##schauspiel ##fürdich

♬ Originalton – Herr Anwalt

Aus der Beauty-Branche sind Tutorials nicht mehr wegzudenken. Influencer sorgen dabei für zusätzliche Reichweite.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

and her at-home nail care routine 💅

Ein Beitrag geteilt von Glossier (@glossier) am

6. Live-Videos

Die Corona-Krise gab Live-Videos einen starken Schub. Aber schon vorher zahlte es sich aus, öfter mal live zu gehen. 

Die Besonderheit von Live-Videos

Da der Inhalt jetzt gerade stattfindet, wirken sie besonders authentisch und direkt. Gleichzeitig stellt sich bei Zuschauern eines Live-Videos oft das Gefühl ein, dass sie an etwas Exklusivem teilhaben. Dadurch bekommen Live-Videos einen Erlebnischarakter

Zotter-Schokolade begann im ersten Corona-Lockdown damit, Live-Verkostungen auf Facebook auszustrahlen. Diese waren so erfolgreich, dass das Unternehmen mittlerweile anbietet, Verkostungs-Pakete per Post zuzuschicken und den Bestellenden Zugriff auf Videos mit Tipps und Informationen zu ihrer eigenen Verkostung zu geben.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Damit dein Live-Video ein Erfolg wird, solltest du nicht auf eine Vorankündigung verzichten, idealerweise per Video.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

7. Lustige Videos

Machen wir uns nichts vor. In sozialen Medien suchen viele Menschen vor allem Unterhaltung. Ein guter Grund, Videos zu produzieren, die einfach nur zum Lachen animieren. Im Zweifelsfall hinterlässt du damit einen positiven Eindruck und erhöhst die Brand Awareness. Marken wie Wendy’s, Taco oder Oreo haben diesen Ansatz über die Jahre perfektioniert.

8. Stellungnahmen zu aktuellen Entwicklungen und gesellschaftlichen Themen

Organisationen, die sich gesellschaftlichen oder politischen Themen widmen, können mit Videos auf aktuelle Ereignisse und Problemlagen hinweisen – so wie Greenpeace es im folgenden Beispiel tut:

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Auch Unternehmen haben die Möglichkeit, über Social-Media-Videos gesellschaftliche Diskussionen aufzugreifen und auf diese Art klare Werte zu demonstrieren. Die Eiscreme-Marke Ben & Jerry’s tut dies gerne und häufig. Dafür wird sie von Fans geschätzt.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Aber Vorsicht: Nicht zu jeder Marke passt diese Strategie. Wirken Stellungnahmen unglaubwürdig, geht der Schuss nach hinten los. Wenn die Transparenz deiner Lieferkette viel Luft nach oben lässt, solltest du dir ein Statement zum Thema Nachhaltigkeit zweimal überlegen. 

Zudem sind manche politische Themen ein heißes Eisen und können zu hitzigen Gefechten unter Followern führen. 

9. Existierenden Content in Videos verwandeln

Du würdest gerne ein Video schalten, hast aber keine zündende Idee für den Inhalt? Vielleicht hilft dir dein Blog weiter. 

Blogartikel lassen sich auf mehrere Arten in Videos verwandeln. Grundsätzlich hast du die Wahl zwischen zwei Herangehensweisen:

  • Du nimmst Bilder bzw. Screenshots aus deinem Artikel und kommentierst sie mittels eines Voiceovers.
  • Du verwendest das Thema als Ausgangspunkt für ein Video, das du neu erstellst, zum Beispiel ein Tutorial.

Vielleicht bringt dich ein Blick in deinen Blog auch einfach auf neue Ideen. Wie auch immer, es lohnt sich, sich bei der Themensuche von existierendem Content inspirieren zu lassen

Der Thomas Hutter-Blog beispielsweise nutzt ein kurzes Video, um einen längeren Blogartikel zu bewerben.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Wie du mit einfachen Mitteln Videos mehr Aufmerksamkeit verschaffst

Nicht nur im Kino sorgen Special Effects für mehr Aufmerksamkeit. In sozialen Medien kannst du mit wenig Aufwand dafür sorgen, dass deine Clips Eyecatcher sind:

  • Ergänze deine Videos um AR-Effekte. 
  • Erstelle 360-Grad-Videos.
  • Produziere animierte Textvideos. 
  • Erstelle eigene Gifs.

Für alle diese Effekte musst du kein Videoprofi sein. Du brauchst nur die richtigen Tools.

Du bist auf der Suche nach den richtigen Tools, um selbst Social Media Videos zu erstellen? Lies jetzt unseren Blogartikel “Die 16 besten Tools, um einfach Social Media Videos zu erstellen”.

Social Media Videos sind ein Trend mit Zukunft 

Alle Anzeichen deuten darauf hin, dass Social Media Videos gekommen sind, um zu bleiben. Wahrscheinlich wird ihre Bedeutung sogar weiter steigen, vor allem bei einer jungen Zielgruppe.

Umso wichtiger ist es für Social Media Marketer, sich verstärkt mit Videos und ihrem Potenzial zu beschäftigen. Das gilt auch für die technische Seite. Zwar ist keine teure Kameraausrüstung notwendig, um erfolgreich Videomarketing in sozialen Medien zu betreiben. Doch wenn du über Apps und Tools zur Videobearbeitung auf dem Laufenden bleibst, bist du im Vorteil. Dasselbe gilt für die Möglichkeiten des Videomarketings, die dir unterschiedliche Social-Media-Plattformen bieten.

Ob Videos, Text- oder Bildpost, Content in verschiedenen sozialen Medien zu planen und zu veröffentlichen, war noch nie so einfach wie heute. Swat.io macht es möglich. Vereinbare jetzt eine kostenlose Demo und lerne unseren Redaktionskalender, die zentrale Ticket Inbox und viele weitere tolle Funktionen für erfolgreiches Social Media Marketing kennen.

Lerne Swat.io unverbindlich kennen

Schreibe einen Kommentar