🚀 Neues Preismodell ab sofort verfĂŒgbar! Jetzt kostenlos testen →
Social Media Marketing im Sport

Social Media Marketing im Sport: 7 Tipps fĂŒr erfolgreiches Sportmarketing

Sport und Social Media sind ein gutes Team. Zwar schießt ein Instagram-Account keine Tore, aber er sorgt fĂŒr Reichweite und eröffnet neue Möglichkeiten fĂŒr die Interaktion mit den eigenen Fans. Beides sind, abseits vom Platz, zentrale Erfolgskriterien fĂŒr Athleten, Vereine oder Sportorganisationen.

Dabei ist das Potenzial von Social Media nicht auf Stars und Weltvereine beschrĂ€nkt. Auch eine wachsende Zahl von Amateur-Teams kommuniziert ĂŒber Plattformen wie Facebook, Instagram oder auch TikTok mit ihren AnhĂ€nger:innen.

Im Folgenden stellen wir dir verschiedene Arten vor, Social Media erfolgreich im Sportmarketing zu nutzen.

Welche Plattformen sind geeignet?

Letztendlich muss diese Frage natĂŒrlich jeder Verein, jede Organisation oder jede:r Sportler:in selbst entscheiden. 

Einen besonderen Stellenwert im Sportmarketing haben aktuell die folgenden Plattformen: 

  • Instagram

Instagram ist auf vielen Ebenen das Netzwerk der Stunde. Die Plattform ist angesagt bei jĂŒngeren Menschen und hat höhere Interaktionsraten als beispielsweise Facebook. Außerdem gibt sie dir tolle Möglichkeiten, besondere Momente visuell in Szene zu setzen und durch Bilder sowie Videos hinter den Kulissen NĂ€he zu erzeugen. 

  • TikTok

Alle reden von TikTok, aber noch ist die Zahl der Unternehmen, die das Videoportal nutzen, ĂŒberschaubar. Der Sport ist eine Ausnahme. Sowohl Vereine als auch einzelne Sportler:innen können mit TikTok-Videos eine junge Zielgruppe erreichen und ein modernes Image pflegen. Weil AuthentizitĂ€t auf TikTok extrem wichtig ist, hĂ€lt sich der Aufwand fĂŒr die Erstellung der Videos in Grenzen.

  • Facebook

Facebook hat an Bedeutung verloren, auch im Sport. Trotzdem handelt es sich immer noch um das grĂ¶ĂŸte soziale Netzwerk der Welt. Außerdem lĂ€sst sich hier eine Ă€ltere Zielgruppe erreichen. 

In den USA nutzen Sportvereine außerdem eifrig Twitter, zum Beispiel fĂŒr Live-EindrĂŒcke. Der Kurznachrichtendienst zeichnet sich dadurch aus, dass du mit ihm gezielt MeinungsfĂŒhrer:innen ansprechen kannst. 

1. Wir-GefĂŒhle erzeugen 

Wer einmal in einem Fußballstadion gesessen hat oder Fahnen schwenkend auf der TribĂŒne auf- und abgesprungen ist, weiß: ZusammengehörigkeitsgefĂŒhl spielt eine zentrale Rolle im Sport. Es ist entscheidend dafĂŒr, dass treue Fans ihrer Lieblingsmannschaft Hunderte von Kilometern folgen, viel Geld fĂŒr einen Stadionbesuch zahlen und sich nach Siegen oder Niederlagen weinend in den Armen liegen. 

Gezielt fördern lĂ€sst es sich durch Einblicke abseits der sportlichen Ereignisse, die live im Fernsehen ĂŒbertragen werden. Diese Einblicke schaffen IntimitĂ€t und geben Fans das GefĂŒhl, an etwas Besonderem teilzunehmen. Damit stĂ€rken sie die LoyalitĂ€t zu den Sportler:innen oder einem Team und das Wir-GefĂŒhl, das spĂ€testens im nĂ€chsten Wettkampf auf der TribĂŒne spĂŒrbar wird.

Poste zum Beispiel Trainingssituationen:

Noch intimer und exklusiver sind Einblicke in das Privatleben von Stars und ihren Familie:

Fußballstar Cristiano Ronaldo postet regelmĂ€ĂŸig Bilder aus seinem Familienleben und erreicht damit Millionen User:innen:

Besonders gut geeignet fĂŒr Einblicke hinter die Kulissen sind Stories. Denn mit ihnen kannst du Fans Geschichten erzĂ€hlen und wichtige Charaktere vorstellen, zum Beispiel NeuzugĂ€nge in einem Team. 

Social Media Marketing im Sport: Hinter den Kulissen

2. Emotionen fördern

Unabdingbar fĂŒr das Wir-GefĂŒhl und die Faszination von Sport allgemein sind (positive) Emotionen. Clubs wie Manchester United setzen in Social Media erfolgreich auf die Macht der großen GefĂŒhle. Die richtige Kombination aus Bild und Text reicht dafĂŒr oft schon aus.

NatĂŒrlich sind es gerade die besonderen Momente bzw. Siege, die sich fĂŒr große Emotionen eignen:

3. (Kurz-)Videos verwenden

Wir haben es schon angesprochen: Im Profisport hat sich TikTok zu einem der wichtigsten KanĂ€le fĂŒr die Interaktion mit Fans entwickelt. 

Hier erreichen Vereine und Athlet:innen junge Menschen und können die PopularitÀt von Videos nutzen, um NÀhe aufzubauen und die IntensitÀt sportlicher Momente zu transportieren.

Eine gute Portion Humor schadet dabei nie.

@fcbayern Running into 2022 like ☄ #FCBayern #MeepMeep ♬ Originalton – FC Bayern

Snowboarderin Katie Ormerod nimmt Fans auf TikTok mit auf die Piste und beschert ihnen so Adrenalinkicks.

@katieormerod #snowboarding #fyp #foryoupage ♬ Circus – Britney Spears

Einblicke in den Alltag abseits des Sports dĂŒrfen auch bei ihr nicht fehlen:

@katieormerod Saw this @redbull can challenge and couldn’t resist #fyp #foryou ♬ Lalala – Y2K & bbno$

4. Haltung einnehmen

Social Media gibt Sportler:innen und Teams die Möglichkeit, eine Haltung zu gesellschaftlichen oder politischen Themen einzunehmen und damit Tausende oder vielleicht sogar Millionen Menschen zu erreichen. 

FĂŒr Teams wie den Hamburger FC St. Pauli und seine Fans gehört eine politische Haltung zum eigenen SelbstverstĂ€ndnis:

Stellung zu Themen abseits des Sports zu beziehen, ist nicht jedermanns Sache und kann zu Anfeindungen fĂŒhren. Aber jĂŒngere Menschen erwarten es zunehmend von Marken, Organisationen oder eben Sportvereinen, dass sie sich nicht bei allen gesellschaftlichen Fragen auf neutrales Feld zurĂŒckziehen. 

Das gilt ĂŒbrigens nicht nur fĂŒr Weltstars. Der deutsche Tischtennisverein TTC Förste aus Osterode gewann mit seiner Anti-Rassismus-Kampagne „Nicht in meinem Namen. Wir gegen Rassismus“ den großen „Stern des Sports“ in Silber. Finanziert wurde die Aktion ĂŒber Crowdfunding. DafĂŒr warb der Club unter anderem erfolgreich in Social Media. 

5. Live-Content

Wer nicht am Fernseher oder vor Ort sein kann, kann dank Social Media trotzdem live dabei sein. Amerikanische Sportvereine versorgen Fans auf sozialen Plattformen fleißig mit Live-EindrĂŒcken, und auch der FC Bayern schickt den einen oder anderen Tweet zu laufenden Spielen ab.

6. Zum Mitmachen einladen

Gib Fans die Möglichkeit, aktiv zu werden. Sport eignet sich hervorragend fĂŒr Abstimmungen und Gewinnspiele.

Story Stickers in Instagram sind ein tolles Werkzeug fĂŒr Mitmach-Content und unterstĂŒtzen dich auch bei der Auswertung von Abstimmungen oder Quizzes.

7. User-generated Content verwenden

Wo wir gerade beim Mitmachen sind: Gib Fans die Gelegenheit, eigene Inhalte zu deinen Social-Media-Accounts beizusteuern. Das steigert die Reichweite und verstĂ€rkt einmal mehr die Bindung zwischen Verein bzw. Athlet:in und Fans. 

Der englische Fußballclub FC Arsenal forderte Fans dazu auf, ihre Lieblingstore des Clubs nachzustellen und Videos davon unter dem Hashtag #ArsenalRecreated auf TikTok zu veröffentlichen. 

Da ließen sich Fans verschiedener Altersgruppen nicht zweimal bitten:

@thedudecru @arsenal #arsenalrecreated #ramsey #juniorgunner ♬ original sound – arsenal

Tennisstar Roger Federer forderte Fans und Prominente dazu auf, möglichst viele Volleys gegen eine Wand zu spielen. Pflicht: eine möglichst kuriose Kopfbedeckung. Letzteres nahmen leider nicht alle Teilnehmer:innen so genau:

Egal ob TikTok oder Instagram, ein gut gewĂ€hlter Hashtag fördert die Reichweite von UGC-Kampagnen. Wie bei Unternehmen bietet sich fĂŒr Teams ein Branded Hashtag mit Teamnamen an. 

Social Media wird weiter an Bedeutung gewinnen

Heute schon spielen Instagram, TikTok und Twitter eine wichtige Rolle fĂŒr die Beziehung zwischen einzelnen Sportler:innen beziehungsweise Teams und ihren Fans. In Zukunft wird sich der Trend aller Wahrscheinlichkeit nach verstĂ€rken. Schließlich ermöglichen es soziale Plattformen, an jedem beliebigen Ort ĂŒber Handy mit dem eigenen Lieblingsverein zu interagieren. 

Damit verbunden sind auch Herausforderungen. Schließlich sind auch Sportler:innen nicht vor Shitstorms, Trollen und Co. gefeit. Auch deshalb ist es wichtig, genau auszutarieren, welche Einblicke man mit den eigenen Fans teilt und welche nicht. Wer die richtige Balance findet und die StĂ€rken von sozialen Medien fĂŒr die Interaktion zu nutzen weiß, der profitiert auf vielen Ebenen.

Du willst mit professionellem Social Media Marketing die Bindung zu deinen Fans stĂ€rken und neue AnhĂ€nger gewinnen? Mit Swat.io behĂ€ltst du zu jedem Zeitpunkt den Überblick bei der Contenterstellung, verpasst keine Kommentare oder Nachrichten mehr und hast alle Kennzahlen bei der Hand, um deine Strategie StĂŒck fĂŒr StĂŒck zu optimieren. Starte jetzt eine kostenlose Trial!

Effiziente Social Media Kommunikation mit Swat.io

Schreibe einen Kommentar