Contentserien: So landest du einen Serienhit in Social Media

Nicht nur auf Netflix sind Serien ein Erfolgsrezept. Auch im Social Media Marketing kannst du mit Mehrteilern treue Fans gewinnen.

Doch welche Themen und Formate eignen sich für Social-Media-Mehrteiler und wie machst du daraus einen Serienhit? Wir haben ein paar Tipps für dich.

Warum Social-Media-Serien?

Fangen wir mit der grundlegenden Frage an, was “Serie” im Social Media Marketing bedeutet. Prinzipiell handelt es sich dabei um mehrere Beiträge zu einem Thema bzw. einer Storyline. Diese einzelnen “Folgen” kannst du in regelmäßigen Abständen, vielleicht sogar an einem festen Tag in der Woche oder im Monat posten. So verstärkst du den Seriencharakter.

Doch warum lohnt es sich überhaupt, eine Contentserie zu produzieren?

Dafür gibt es mehrere gute Gründe:

  • Mit Serien bringst du neue und bestehende Fans dazu, in regelmäßigen Abständen deinen Account zu besuchen. Im Idealfall werden mit der Zeit aus diesen Besuchern Follower und aus den Followern Kunden.
  • Postingserien sind wie rote Fäden, die sich durch deinen Redaktionsplan ziehen. Das trägt zu konsistentem Content Marketing bei und erleichtert die Planung.
  • Schließlich eignen sich Social-Media-Serien hervorragend, um ein Markenimage und eine Brand Story bei der eigenen Zielgruppe zu verankern.

Auch das gründlichste Social Media Team steht einmal vor unvorhergesehenen Lücken im Redaktionsplan. Wie du diese schnell stopfst, erfährst du in unserem Blogartikel “15 Tipps für müheloses Füllen von Lücken im Social Media Redaktionsplan”.

Tipps und Beispiele für Postingserien

1. Contentserien mit Hintergrundinformationen

Beispiel Oesterreichische Nationalbank

Jeden Mittwoch ist für die Follower der Oesterreichischen Nationalbank #Münzenmittwoch. Dann erfahren Follower auf Instagram mehr über Motive auf slowenischen Euro-Münzen oder die Verwechslungsgefahr zwischen 1 Euro und 1 brasilianischem Real.

 

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

❗️Schau genau❗️ Am heutigen #Münzenmittwoch zeigen wir dir noch eine Münze, die dem Euro zum Verwechseln ähnlich sieht ➡️ die brasilianische 1 Real Münze. – 👉🏻 Sollte sie in deiner Geldbörse gelandet sein, hat sie einen ziemlich weiten Weg hinter sich und zwar 9.499,30 km Luftlinie. Ziemlich beeindruckend, trotzdem kannst du mit der Münze bei uns leider nicht viel anfangen. – 👉🏻 Brasilien hat in seiner Geschichte viele Währungen gesehen und immer wieder wieder auch Zeiten hoher Inflation. Gegenwärtig ist ein Real 20 Cent wert. – 👉🏻 Deshalb #schaugenau auf dein Wechselgeld. – 📸 Real Münze ©Banco Central do Brasil # dienationalbank #oenb #währungen #brasilien #fakten #real #verwechslungsgefahr #fremwährungen #münzen #euro #euromünzen #münzenmalanders #news

Ein Beitrag geteilt von Oesterreichische Nationalbank (@nationalbank_oesterreich) am

 

Tipps zur Umsetzung

Nimm ein Thema, das zumindest einen Teil deiner Zielgruppe interessiert, und mache eine Serie mit Hintergrundinformationen daraus. Wie sehr du in die Tiefe gehen solltest, kommt auf die Zielgruppe an. Wissenschaftliche Institutionen haben oft Follower, die gerne Details erfahren, bei Modeunternehmen sieht die Sache vielleicht anders aus. In jedem Fall gilt: Ob auf Instagram, Facebook oder Twitter, denke an den visuellen Part. Textwüsten wirken abschreckend.

2. Mitarbeiter vorstellen

Beispiel WholeFoods Market

Die Biosupermarktkette WholeFoods Market widmete während der ersten Zeit der Corona-Pandemie einzelnen Angestellten Instagram Stories. Im Fokus von #TeamWFM standen Geschichten von Mitarbeitern über Kollegen, die durch ihr Engagement oder ihre Hilfsbereitschaft inspirieren.

Tipps zur Umsetzung

Mit Postingserien über Mitarbeiter machst du dein Unternehmen menschlicher und stellst Nähe her. Wenn du die einzelnen Folgen mit guten Geschichten verknüpfst, so wie WholeFoods Market, gelingt es dir leichter, Emotionen zu wecken. Achte dabei auf Authentizität. Überhöhte Heldengeschichten über Supermarktkassierer, IT-Spezialisten oder Produktmanager wirken unglaubwürdig.

3. Tutorialserien

Beispiel Tasty

In jeder Folge der Videoserie “4 Ways to Make Anything” veröffentlicht die Plattform Tasty 4 Rezepte zu einem “Thema”, von Penne über Crepes bis hin zu Sangria. Teils erhalten diese Clips bis zu 1 Million Likes.

Tipps zur Umsetzung

Ob Rezepte, Anleitungen für den Heimwerker oder How-tos im Softwarebereich, Tutorials eignen sich sehr gut für Contentserien. Hilfreich in Bezug auf den Seriencharakter sind ein gemeinsames Thema, ein ähnlicher Look und ein ähnlicher Aufbau. Alternativ besteht die Möglichkeit, ein Tutorial in mehrere “Folgen” aufzuteilen.

Auch hier hängt es von der Zielgruppe ab, wie detailreich das Tutorial sein sollte. Tasty setzt auf leicht konsumierbare Videorezepte, die weniger zum direkt Nachmachen geeignet sind, sondern als Appetitanreger zum Teilen. Für alle, die es genauer wissen wollen, verlinkt das Unternehmen eine Textanleitung.

4. Kunden vorstellen

Beispiel Red Wing

Die Serie unter dem Hashtag #thankaworker von Red Wing vereint Dankesbriefe an Mechaniker, Servicetechniker oder Angehörige anderer hart arbeitender Berufe während der Coronakrise.

Tipps zur Umsetzung

Indem ein Unternehmen Kunden vorstellt, zeigt es Wertschätzung. Dadurch bindet es Follower langfristig.

Denke aber daran: Voraussetzung für User-generated Content ist die Einwilligung der Personen, die du in Social Media präsentieren willst. Der einfachste Weg dahin ist derjenige, den Red Wing Shoes gewählt hat. Fordere Follower auf, dir von sich aus Bilder und/oder persönliche Geschichten zu senden.

Die thankaworker-Serie erzeugt zusätzlich auf emotionale Art Gemeinschaftsgefühle und ist ein gutes Beispiel für Social Media Marketing in Krisenzeiten.

Emotionen, Wünsche und Bedürfnisse deiner Zielgruppe spielen nicht nur bei Contentserien eine wichtige Rolle. Lade dir jetzt kostenlos unser eBook “Die Psychologie des Social Media Marketings” herunter und erfahre mehr darüber, wie du Psychologie und Social Media Marketing erfolgreich verknüpfst.

Cleveres Social Media Marketing mithilfe von psychologischen Erkenntnissen

Lade dir unser eBook herunter und lerne, wie du psychologische Erkenntnisse auf dein Social Media Marketing anwenden kannst. Wir zeigen dir, was auf welcher Plattform funktioniert, und wie du Psychologie nutzen kannst, um zu konvertieren und die Wünsche deiner Social Media Community zu erfüllen. Je besser du dein Publikum verstehst, desto effektiver kannst du es mit deinen Strategien und Kampagnen ins Visier nehmen.

eBook Cover Flat The Psychology of Social Media Marketing

5. Interview-Serien

Beispiel Vogue

“73 Questions” heißt eine Interview-Serie von Vogue. Die Gesprächspartner sind prominente Schauspieler, Popstars, Sportler und andere Berühmtheiten, die Fragen kurz und humorvoll.

Einen anderen Ansatz verfolgt die Interview-Serie “The Art Of Social Media Power User” von Guy Kawasaki. Hier plaudern erfolgreiche Social Media Marketer aus dem Nähkästchen.

Tipps zur Umsetzung

Entscheidend bei Interview-Serien ist, dass sich deine Follower für das Thema oder die Person, bestenfalls beides interessieren. Wie unsere Beispiele zeigen, kann die Stoßrichtung sehr unterschiedlich ausfallen: Steht bei Vogue die Person des Interviewten im Vordergrund, ist es im zweiten Fall die fachliche Expertise.

6. (Produkt)vorführungen

Beispiel Vic Firth

Unter Schlagzeugern ist Vic Firth ein klangvoller Name. Schließlich ist das Unternehmen der weltweit größte Hersteller von Drumsticks. Was läge da näher als Social-Media-Serien mit berühmten Trommlern, die die Stärken der eigenen Produkte und ihre Künste demonstrieren.

Beispiel Vans

Die Schuhmarke Vans produziert zwar kein Equipment für Musiker. Sie pflegt aber ein alternatives Image, das nicht zuletzt auf der Nähe zu Subkulturen basiert. In “Sidestrip Sessions” zelebriert die Marke dieses Image durch die Kombination von Livemusik-Performances und Kunst-Installationen.

Beispiel Blendtec

In der Videoserie “Will it Blend” von Blendtec testet Unternehmensgründer Tom Dickson im weißen Kittel und mit diabolischem Grinsen die Leistungsstärke seiner Mixer. Dafür herhalten müssen so ungewöhnliche Objekte wie iPads, Golfbälle oder Spielzeuge. Eine simple Idee, die dem Kanal fast eine Million Abonnenten bescherte.

Tipps zur Umsetzung

Prominente Künstler, Experten oder Stars werten deine Produkte und Marke auf. Dasselbe gilt für Experten, die in Contentserien Produkte vorführen und ihre Stärken erklären bzw. präsentieren. Alternativ machst du es wie Tom Dickson und präsentierst deine Produkte selbst. Mit einem ungewöhnlichen Setting und Humor hebst du dich von der Konkurrenz ab.

7. Behind the Scenes-Serien

Beispiel BMW

In der Video-Serie “BMW Today” nimmt der Autobauer die Zuschauer mit in die Geschichte der Marke, stellt Produkte und Antriebe vor und gibt Einblicke in Designprozesse.

Tipps zur Umsetzung

Behind-the-Scenes-Videos eignen sich auch für kleinere Unternehmen. Die Möglichkeiten dabei sind vielfältig: Interviewe einzelne Mitarbeiter, mache einen Rundgang durch Produktionsanlagen und/oder filme Produktionsprozesse. Wie mit “Mitarbeiter-Serien” erzeugst du so Nähe und förderst die Loyalität von Kunden bzw. Fans. Auch hier ist Authentizität ein Pluspunkt.

8. Wochentag-Hashtags nutzen

Beispiel Rustic Roots Salon

Jeden Dienstag ist im Instagram Account des Rustic Roots Salon Zeit für den “Tuesday Tip”. Natürlich dreht sich dabei alles um die Themen Haarpflege und -styling.

 

Tipps zur Umsetzung

Ob #mondaymorning, #tuesdaytip oder #wednesdaywisdom, es gibt eine ganze Reihe populärer Wochentag-Hashtags auf Instagram. Sie können dir helfen, neue Follower zu gewinnen oder Content abseits der üblichen Themen zu posten. Besonders der #tuesdaytip ist ein Wochentag-Hashtag, der sich hervorragend für Serien eignet. Wenn du darauf achtest, dass deine Tipps den Bedürfnissen und Wünschen deiner Follower entsprechen, steigt die Chance, dass diese jeden Dienstag deinen Instagram Account aufsuchen.

9. Gewinnspiel-/Giveaway-Serien

Beispiel ipsy

Das Beauty-Unternehmen ipsy verlost regelmäßig Giveaways auf Instagram. Die Teilnahmebedingungen sind so gestaltet, dass das Unternehmen von zusätzlicher Interaktion profitiert.

 

Tipps zur Umsetzung

Die Chance, etwas umsonst zu bekommen, motiviert. Deshalb können Giveaways bzw. Gewinnspiele dazu beitragen, dass Follower einen Kanal regelmäßig besuchen. Achte aber unbedingt auf die Richtlinien des Kanals und verlasse dich nicht allein auf Geschenke. Ohne guten Content sind Gewinnspiele nur halb so erfolgreich.

10. Storytelling-Serien

Beispiel Kate Spade

Mit #missadventure präsentierte Kate Spade eine Zeit lang regelmäßig die alltäglichen Abenteuer von New Yorkerinnen. Mit dabei waren nicht nur prominente Schauspielerinnen wie Anna Kendrick oder Rosie Perez, sondern auch geschickt integrierte Produkte von Kate Spade. #missadventure lief auf YouTube in mehreren Staffeln.

Nicht jedes Unternehmen hat das Budget von Kate Spade. Doch auch mit geringeren Mitteln lassen sich Videoserien realisieren, die an “echte Serien” erinnern und zum Binge-Watching motivieren. Von Kate Spade lässt sich lernen, wie man die Geschichte in den Vordergrund rückt und “nebenbei” Produktwerbung macht.

Wichtige Zutaten für einen Serienhit sind interessante bzw. sympathische Charaktere, eine unterhaltsame Story und die richtige Dosis Humor. Idealerweise bleiben die Protagonisten über mehrere Folgen hinweg dieselben. So steigt die Chance, dass die Zuschauer eine Bindung zu ihnen entwickeln.

Nutze verschiedene Formate und Kanäle

Indem du Contentserien kanalübergreifend präsentierst, wachsen die Chancen auf eine breite Zuschauerschaft. Bewirb zum Beispiel deine YouTube-Serie auf Twitter und Facebook. Wenn dein Unternehmen einen Blog führt, ist es ebenfalls ratsam, diesen auf Social Media zu bewerben. Machst du das an einem festen Wochentag, wird daraus eine Serie für deinen Redaktionskalender.

Wichtig ist, auf die richtige Mischung zu achten. Erfolgreiche Social Media Accounts basieren in aller Regel auf einer Mischung aus regelmäßig wiederkehrenden und “einmaligen Inhalten”. Schließlich soll Content Marketing nicht nur Erwartungen erfüllen, sondern auch überraschen.

Serien im Team planen und auf verschiedenen Kanälen veröffentlichen ist mit Swat.io ein Kinderspiel. Vereinbare jetzt eine kostenlose Demo und lerne unseren Redaktionsplan, unsere zentrale Ticket Inbox und viele andere Vorteile kennen.

📅

Vereinbare deine persönliche Demo

Sales Team Swat.io
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Sharing
© 2020, Swat.io. Alle Rechte vorbehalten. Mit ❤ gemacht in Wien.
Social Media Experten verwenden Swat.io in diesem Moment
>